New Work Award in Berlin vergeben

Die Gewinner des diesjährigen New Work Awards stehen fest. Ausgezeichnet wurden innovative und zukunftsweisende Konzepte, die zeigen, wie Arbeit künftig organisiert werden kann. Zu den Preisträgern gehören die Telekom und Auticon, ein Unternehmen, das Autisten als Consultants im IT-Sektor einsetzt.

Die Online-Community hat entschieden und die sechs Preisträger für den New Work Award bestimmt. Die Awards wurden gestern Abend im Rahmen einer Galaveranstaltung im Berliner Museum für Kommunikation vergeben. In der Kategorie Großunternehmen wurde die Telekom für ihr Social Media Business-Programm ausgezeichnet, mit dem sie eine neue Art der Zusammenarbeit etablieren will. Dabei sollen Hierarchien aufgebrochen und auch die interne und externe Kommunikation verknüpft werden. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Daimler mit der Initiative „Space Cowboys – Daimler Senior Expertes“ – inzwischen haben sich bereits 460 Ruheständler für das Programm registriert – und Microsoft mit der Initiative „New Way of Work“. Damit will man das flexible Arbeiten fördern, die Mitarbeiter sollen unter anderem frei darüber entscheiden, wann und wo sie arbeiten.

Bei den KMUs und Startups landete das Berliner Unternehmen Auticon auf dem ersten Platz. Das Unternehmen beschäftigt ausschließlich Menschen mit Autismus als Berater im IT-Bereich. Mit dem zweiten Platz wurde Haufe-umantis ausgezeichnet. Dort treibt man die Demokratisierung des Unternehmens voran, die Mitarbeiter sollen zu Mitentscheidern werden. Der dritte Platz ging an Dexina und ihre Philosophie „Life@work“, die die Autonomie jedes Einzelnen in Bezug auf die Arbeitsgestaltung betont.

Einen Sonderpreis vergab die Jury noch an das Traditionsunternehmen Hema, das seine Produktpalette in den letzten Jahren zunehmend individualisiert hat. Dafür wurden die althergebrachten, starren Arbeitsstrukturen aufgebrochen und das Unternehmen mithilfe des agilen Projektmanagements flexibilisiert.

Die Gewinner wurden durch ein Online-Voting ermittelt, an dem jeder teilnehmen konnte. Zuvor hatte eine Jury aus über 100 Einreichungen eine Shortlist mit 18 Konzepten erstellt.

Weitere Informationen zu den Gewinnern des New Work Award, den XING gemeinsam mit dem Human Resources Manager und dem Magazin Focus vergeben hat, gibt es auf dem Themenportal XING spielraum.

von Kathrin Justen

Neuen Kommentar schreiben

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen auf Netiquette. Wir behalten uns vor, Kommentare, die dagegen verstoßen, werblichen Inhalt enthalten oder den Artikelbezug vermissen lassen, nicht zu veröffentlichen.
Die Kommentare müssen aus technischen Gründen einzeln freigeschaltet werden. Daher kann es zu Verzögerungen kommen, bis diese sichtbar werden.