Ressorts

Filter
Foto: Thinkstock / ikopylov
Aussagen und Kommentare in sozialen Netzwerken können eine außerordentliche Kündigung rechtfertigen. Das gilt auch für Emoticons. Doch selbst bei Beleidigungen kann eine vorherige Abmahnung nötig sein. weiterlesen »
von Alexander Schlicht
Foto: iStock / Foto: iStock / Melpomenem
Bei Verdachtsmomenten zu Compliance-Verstößen oder Pflichtverletzungen durch Mitarbeiter hat der Arbeitgeber Interesse an einer gründlichen Aufklärung. E-Mail-Kontrollen können helfen, die Rechtslage ist jedoch unsicher. weiterlesen »
von Catharina Glugla
Foto: iStock / demaerre
Für öffentliche Arbeitgeber gelten bei Bewerbungen schwerbehinderter Kandidaten andere Verpflichtungen als für private. Gerade wenn ein Bewerber nicht offensichtlich ungeeignet ist, sollte nicht auf eine Einladung verzichtet werden. weiterlesen »
von Joachim Huber
Foto: TUIfly
Vor kurzem hatten massenhafte Krankheitsfälle den Flugbetrieb von TUIfly komplett lahmgelegt. Nicht Wenige vermuteten hier einen verdeckten Streik. Wie die Ausfälle bei TUIfly arbeitsrechtlich zu bewerten sind. weiterlesen »
von Julia Reinsch und Felix Pott
Foto: iStock / AndreyKrav
Ein deutsches Unternehmen, das einen Arbeitnehmer hat, der im Ausland arbeitet, hat schon schnell mit dem ausländischen Recht zu tun. Das gilt bereits innerhalb Europas. Teil eins unserer Serie über Arbeitsrecht in den Niederlanden. weiterlesen »
von Sip van Dijk
Foto: iStock / Anna Berkut
Das AGG soll Diskriminierung verhindern. Dieses hehre Ziel stellt HR-Abteilungen aber durchaus vor Herausforderungen. Besonders auf Schadensersatz ausgerichtete Scheinbewerbungen sind ein Problem. Hierzu hat sich nun der EuGH geäußert. weiterlesen »
von Axel J. Klasen
Foto: iStock / DragonImages
Das Bundessozialgericht hat 2014 bei der Rentenbefreiung von Syndikusanwälten für Unruhe gesorgt. Eine gesetzliche Neuregelung folgte. Nun hat sich das Bundesverfassungsgericht mit den Übergangsregelungen befasst. weiterlesen »
von Franziska von Kummer
Foto: Thinkstock / tetmc
In vielen Arbeitsverträgen finden sich aus gutem Grund auch Versetzungsklauseln. Unter Umständen können diese aber problematisch werden – besonders dann, wenn sie ungenau formuliert sind. weiterlesen »
von Alexander Möller und Rainer Thum
Foto: Thinkstock / (c) Hill Creek Pictures
Betriebsräte dürfen beim betrieblichen Eingliederungsmanagement mitreden. Allerdings nur in sehr engem Umfang, wie das BAG bestätigt hat. Und auch der betroffene Arbeitnehmer muss damit einverstanden sein. weiterlesen »
von Jan Kielwein
Foto: iStock / Rawpixel Ltd.
Sonderzahlungen an Mitarbeiter sollen in der Regel denjenigen zu Gute kommen, die auch im Unternehmen bleiben und daher weiterhin motiviert werden können. Dafür gibt es Stichtagsregelungen – doch die haben Tücken. weiterlesen »
von Lisa Müller
Foto: iStock / soulrebel83
Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz ist nun seit zehn Jahren in Kraft. Seither hat es schon vielfach die Gerichte beschäftigt und auch Anpassungen werden gefordert. Ein Überblick. weiterlesen »
von Katrin Scheicht
Foto: iStock / tanjavashchuk
Sollen Arbeitnehmer in Elternzeit gekündigt werden, geht das nicht ohne Behördenverfahren. Dies darf jedoch nicht zum Problem für die Betroffenen werden. weiterlesen »
Gastbeitrag von Alexander Raif
Foto: Thinkstock / seb_ra
Die Höhe von Bonuszahlungen kann unter Umständen ein Fall für die Gerichte sein. Unternehmen sollten entsprechend vorsorgen. weiterlesen »
Gastbeitrag von Claudine Gemeiner
Foto: Thinkstock / nazphotos
Mit steigender Popularität der Smartphones haben sich auch in der arbeitsrechtlichen Praxis Fälle gehäuft, in denen Arbeitnehmer ihr Smartphone genutzt haben, um Gespräche mit Vorgesetzten und Kollegen heimlich mitzuschneiden. weiterlesen »
Gastbeitrag von Daniel Hund
Foto: Thinkstock / Djahan
In vielen Unternehmen hat man sich aufgrund der zunehmenden Komplexität zu einem Arbeiten in Matrixstrukturen entschieden. Das bringt zahlreiche arbeitsrechtliche Herausforderungen. weiterlesen »
Gastbeitrag von Stefan Fischer und Lars Christian Möller

Seiten