Uwe Tigges
Sagen Sie mal, Uwe Tigges

Agieren statt zu reagieren

Er sieht eine klassische Berufsausbildung als hervorragenden Start ins Berufsleben an und findet Inspiration und Entspannung beim Bergwandern. Uwe Tigges, Personalvorstand der RWE AG, hat sich unserem Fragebogen gestellt.

RWE ist ein guter Arbeitgeber, weil…
hier mehr als 66.000 Mitarbeiter beschäftigt sind, die sich tagtäglich um die bezahlbare, zuverlässige und nachhaltige Energieversorgung kümmern. RWE bietet herausfordernde Aufgaben, Gestaltungsspielraum und ein innovatives Arbeitsumfeld, in dem wir an der Energiewelt von morgen arbeiten.

Wenn ich nicht Manager geworden wäre, dann…
wäre ich wahrscheinlich noch in der betrieblichen Mitbestimmung. Eine der wichtigsten Errungenschaften in diesem Land.

Ein Vorbild ist für mich…
Es gibt nicht das eine strahlende Vorbild für mich. Es ist die Summe vieler Eigenschaften, die etwas Besonderes ergeben.

Ein guter Personalmanager braucht vor allem…
Gespür und Fachwissen. Vor allem aber muss er Spaß an der Arbeit mit Menschen und für Menschen haben.

HR sollte mehr darauf achten, …
sich den Anforderungen der Zukunft zu stellen. Heute ist es wichtiger denn je, zu agieren und nicht nur zu reagieren. HR muss in jedem Unternehmen integraler Bestandteil sein und sich stärker als bisher an den Bedürfnissen des Geschäfts und der Mitarbeiter ausrichten.

Bei einem Energieversorger zu arbeiten bedeutet…
Ärmel hochkrempeln, Ideen entwickeln, ständig neue Wege gehen und neue Geschäftsmodelle entwickeln, um die Krise der Energiewirtschaft zu meistern.

Mein erstes Geld verdiente ich als…
Auszubildender zum Nachrichtentechniker.

Inspiration finde ich…
nicht nur bei einer alpinen Wanderung. Auch beim Gespräch im Freundes- oder Familienkreis finde ich Muße und Anregung zugleich.

Ein guter Morgen beginnt für mich…
mit einem Latte Macchiato.

An meinem Beruf gefällt mir besonders…
die Möglichkeit zu gestalten und Dinge zum Besseren zu verändern. Und das in und mit einem Team von engagierten Menschen.

Meine Mitarbeiter ermutige ich…
über den Tellerrand hinaus zu schauen, Dinge zu hinterfragen, RWE mit zu gestalten und eine offene und ehrliche Feedback-Kultur zu leben.

Bochum bedeutet für mich…
Heimat, Fußball und Leidenschaft. Hier bin ich geboren, tief verwurzelt und hier leben viele meiner Freunde. Den VfL verfolge ich seit Kindertagen mit viel Sympathie und Begeisterung.

Eine Eigenschaft, die ich besonders schätze…
ist es, authentisch zu sein und zu bleiben.

Eines unserer wichtigsten HR-Projekte ist…
die Umstrukturierung unseres eigenen Personalbereichs. Das Hauptziel des Projektes besteht in der Verringerung der konzernweiten Komplexität der HR-Arbeit durch die Bündelung von Aufgaben in einer neuen HR-Struktur.

Eine klassische Berufsausbildung ist…
ein hervorragender Start ins Berufsleben.

Das Verhältnis von Personalern und Betriebsräten sollte…
geprägt sein von vertrauensvoller Zusammenarbeit und Zielorientierung – damit Veränderungen fair, transparent und berechenbar verlaufen.

Entspannen kann ich am besten…
bei einer Wanderung in den Bergen oder einer gemütlichen Runde mit meiner Frau und unseren Kindern.

von Sven Pauleweit
Uwe Tigges
Uwe Tigges
Personalvorstand
RWE AG

Uwe Tigges ist seit Januar 2013 Personalvorstand der RWE AG. Davor war der 54-Jährige, der leidenschaftlicher VfL Bochum-Fan ist, Vorsitzender des Konzernbetriebsrates. RWE ist einer der führenden Strom- und Gasanbieter in Europa. Der Konzern hat etwa 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von 54 Milliarden Euro. 2013 schrieb RWE erstmals rote Zahlen. Die Energiewende ist für den Konzern die größte Herausforderung in der Unternehmensgeschichte.