Sabine Kathmann
Sagen Sie mal, Sabine Kathmann

Gemeinsam gestalten

Sie ist seit Herbst Leiterin des Geschäftsbereichs Personal bei der Westfalen Weser Energie-Gruppe. Wir haben Sabine Kathmann gefragt, wie sich das Energieunternehmen im Kampf um die besten Mitarbeiter aufstellt.

Frau Kathmann, wie schwierig ist es für einen regionalen Energiedienstleister, am Fachkräftemarkt gegen die Konzernkonkurrenz zu bestehen?
Ein regionaler Energiedienstleister muss sich ebenso, wie jedes andere Unternehmen dem Fachkräftemarkt stellen. Durch unsere qualitativ hervorragende Ausbildung verbunden mit einer hohen Ausbildungsquote sowohl im technischen als auch im kaufmännischen Bereich können wir sehr flexibel auf unsere jeweiligen Bedarfe reagieren. Parallel dazu stehen wir einer qualifizierten Weiterentwicklung unser Mitarbeiter sehr offen gegenüber. Wir sind somit gut gerüstet und sehen die Konzerne eher als Mitbewerber.

Haben Sie sich auf die technischen Aspekte bei Ihrem neuen Unternehmen vorbereitet?
Es ist herausfordernd und spannend zugleich, die Energiebranche kennen zu lernen und sich auf die unterschiedlichen technischen Aspekte eines Energiedienstleisters einzustellen. Diese sind natürlich völlig neu für mich und es braucht gelebte Praxis und vor allem Zeit, um diese vertiefen zu können.

Wie waren die ersten Monate bei WWE?
Spannend, da die WWE-Gruppe sich gerade neu aufgestellt hat. Die Chance, einen derartigen Prozess zu begleiten und aktiv mitzugestalten, gibt es nicht oft. Es macht mir Spaß, bei der strategischen Neuausrichtung des Geschäftsbereichs Personal und der Optimierung von operativen Prozessen und Strukturen zu unterstützen. Wir befinden uns in einem Veränderungsprozess, den es gemeinsam zu gestalten gilt.

von Sven Pauleweit
Sabine Kathmann
Sabine Kathmann
Leiterin Geschäftsbereich Personal
Westfalen Weser Energie-Gruppe

Sabine Kathmann leitet seit Anfang September den Geschäftsbereich Personal bei der Westfalen Weser Energie-Gruppe (WWE-Gruppe), einem regionalen Energiedienstleister mit Sitz in Paderborn. Zuvor war sie Personalleiterin bei der Windmöller Holding und der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold.