Arbeit und Alter

Artikel aus dem Magazin

Sieben Gedanken zu Mitarbeiterbenefits
Wir haben Paul Fabiszak gebeten, sich für uns ein paar Gedanken zu Mitarbeiterbenefits zu machen. Hier sind sieben Punkte, die Personalern als Inspiration dienen sollen.
Boolean
Wir fragen HR-Experten, welche Apps sie nutzen, welche Webseiten sie lesen. Den Anfang macht Jan Kirchner. Für ihn gehört der Blick ins Netz fest zur Morgenlektüre. Auch sein Essen bestellt er online.
HR Governance
Viele HR-Abteilungen stecken in der Klemme. Sie sollen mit weniger Ressourcen mehr zur Wertschöpfung beitragen. Die Transformation kann nur mit einer HR Governance gelingen, die ihren Fokus auf das Geschäft richtet.
Golf
Im Ruhestand ist nichts mehr zu erledigen, unendlich Zeit für Hobbys – für viele Manager eine grausame Vorstellung. Immer mehr von ihnen machen deshalb einfach weiter und denken gar nicht daran, in Rente zu gehen.
Teamwork
Teamarbeit lässt sich in fast allen modernen Unternehmen und Behörden heute finden. Aber die Zusammenarbeit in der Gruppe ist nur dann effektiv, wenn bestimmte Regeln beachtet werden. Elf Punkte für erfolgreiche Teams.
Wo die Musik spielt
Wirkliche Demografie-Tarifverträge sind selten. Doch es gibt solche Leuchttürme. Die Regelungen für die Beschäftigten der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein gehören dazu.
Cornelia Braun
Wenn es etwas Neues zu entdecken gibt, hat sich Cornelia Braun noch nie gescheut, eine Herausforderung anzunehmen. So war es auch, als man ihr anbot, Personalleiterin bei BMW zu werden. Ein Porträt.
Angst unter Managern
Das Thema „Führungskräfte und Angst“ ist bislang wenig erforscht, da kaum jemand darüber sprechen will. Ein starker Manager mit Ängsten – das passt für die meisten nicht zusammen.
Myriam Bechtoldt
Ob Machtgefüge, Kreativität in Teams oder Mobbing – die Psychologieprofessorin Myriam Bechtoldt analysiert mit Begeisterung alle Aspekte sozialer Interaktion am Arbeitsplatz.
Wenn schon Quote, dann Familienquote
Elternschaft bedeutet heute eher Karrieretod als Karrierechance. Es wird Zeit für einen Kulturwandel in den Unternehmen, der die Familie in das Zentrum der Personalpolitik stellt.
Zeugnis
Nicht wenige Unternehmen setzen bei den Mitarbeiterbewertungen auf eine vorgegebene Verteilung, die sogenannte Forced Distribution. Experten halten die Methode für kontraproduktiv.
Silver Ager
Die Beschäftigungszahlen der Menschen jenseits der 50 und 60 steigen. Doch mit besseren Arbeitsmarktchancen für die Silver Ager hat das noch wenig zu tun. Nicht selten werden sie bei Bewerbungen benachteiligt.
Beratung
Unternehmen setzen mehr auf Flexibilität und damit verstärkt auf Zeitarbeiter und Freelancer. Doch wie der Fall Amazon zeigt: HR kann die Verantwortung für das Handeln seiner Partner nicht abgeben.
Silver Ager
Lange als Frührentner verabschiedet, bieten die „Silver Ager“ heute vor allem eines: Fachkräftepotenzial. Unternehmen lassen sich einiges einfallen, um ihre Belegschaften lange fit zu halten.
Das System Arbeit neu denken
Siegfried Baumeister, einer der führenden Köpfe im Personalmanagement, blickt im Gespräch auf seine 40-jährige Karriere zurück und analysiert, was sich in der eigenen Zunft ändern müsste.