Flexibilität

Artikel aus dem Magazin

Marianne Neuendorff
Marianne Neuendorff war in den 80er Jahren eine der ersten, die beim Keksfabrikant Bahlsen in Teilzeit arbeitete. Heute leitet sie bei dem hannoverschen Unternehmen den Bereich Human Resources. Ein Porträt.
Industrie 4.0
Wissenschaftler und Unternehmer haben sich zusammengetan: Unter dem Schlagwort Industrie 4.0 suchen sie Lösungen für moderne Anforderungen an Herstellungsprozesse. Die Produktionsarbeit wird sich stark verändern.
Mobile Recruiting
Durch das Smartphone lassen sich Absolventen und High Potentials leichter erreichen. Doch erfolgreiches Mobile Recruiting will gelernt sein: Wenige große Player verstehen es, mobile Bewerbungen zu erleichtern.
Der Komplexität gerecht werden
Ob es atmende Kostenstrukturen, das Arbeiten in Netzwerken oder die nötige Offenheit der Mitarbeiter für Neues ist – die Flexibilisierung der Arbeitswelt stellt die Personalmanager in den Unternehmen vor große Herausforderungen.
Simone Kauffeld, Professorin für Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie
Was passiert, wenn Menschen in Unternehmen miteinander arbeiten? Um das herauszufinden analysiert Simone Kauffeld Meetings. Ihr wichtigstes Werkzeug dabei ist eine Videokamera. Ein Porträt
North America
Große Medienunternehmen schicken ihre Mitarbeiter ans andere Ende der Welt, um etwas für die eigene Zukunft zu lernen. Gut angelegtes Geld, sagen Personaler.
Marcus Fischer Twitter
Wir fragen HR-Experten, welche Apps sie nutzen, welche Webseiten sie lesen. Dieses Mal ist es Marcus Fischer. Auch wenn es ganz ohne Papier für ihn noch nicht geht: Wichtiges wird oft mobil erledigt.
Kant
Führungskräfte befinden sich in einem Spannungsverhältnis unterschiedlicher Anforderungen – fachlichen, unternehmerischen, gesellschaftlichen, zwischenmenschlichen und persönlichen. An welchen Werten sollte eine gute Führungskraft ihre Entscheidungen ausrichten?
Psychopath müsste man sein
Heutzutage ist es fast schon schick geworden, ein wenig psychopathisch zu sein, meint Jan C. Weilbacher. Denn das macht angeblich erfolgreicher. Auch wenn die Empathie oder das Gewissen auf der Strecke bleibt. Eine Glosse
Kreativität vor Fachkompetenz
Wer sein Berufsfeld oder die Branche wechseln möchte, stößt häufig auf Skepsis seitens der Unternehmen und Personalabteilungen. Dabei bringen Quereinsteiger vieles von dem mit, was Firmen heute brauchen.
„Es wird keine totale Flexibilisierung geben“
Er hat in Deutschland den Begriff des Arbeitskraftunternehmers geprägt. Ein Gespräch mit dem Soziologen Gerd-Günter Voß über die steigenden Anforderungen, die mit der Zunahme an Freiheit einhergehen.
HR
Für HR ist es wichtig, am Tisch der Entscheider zu sitzen. Doch das allein reicht nicht. Personaler sollten auch den Mut haben, gegenzuhalten, wenn etwas falsch läuft. Ein Kommentar.
Kognitive Flexibilität
Projekte, ständige Kommunikation, häufiges Umdenken – die Arbeitswelt von heute ist sehr facettenreich geworden. Aber wozu sind wir überhaupt in der Lage?
Interview mit Martina Niemann, Personalchefin bei Air Berlin
Air Berlin erlebt schwierige Zeiten. Personalchefin Martina Niemann über Personalarbeit in Zeiten des Umbaus und den Wunsch nach einer neuen Unternehmenskultur.
Arbeiten in der Digital Eatery von Microsoft in Berlin
Der Software-Konzern Microsoft geht in Sachen Flexibilität weiter als die meisten Unternehmen. Dort können die Mitarbeiter völlig frei entscheiden, wann und wo sie arbeiten. Die Büroarbeitsplätze werden weniger.
Sieben Gedanken zum Talent Management
Wir haben Torsten Schneider gebeten, sich für uns ein paar Gedanken zum Talent Management zu machen. Hier sind sieben Punkte, die Personalern als Inspiration dienen sollen.
Meeting
Eine Kündigung kann für einen Betroffenen schmerzhaft und für das Unternehmen teuer werden. Outplacement-Beratungen können eine schonende Lösung sein. Experten halten sie insbesondere bei Führungskräften für sinnvoll.
Emotionen
Es bleibt im beruflichen Alltag nicht aus, dass wir Ärger und Frustration erleben. Emotionen am Arbeitsplatz zu zeigen ist aber ein Tabu. Zu Unrecht.