Lernen

Artikel aus dem Magazin

Denkanstöße in Sachen Führung
Klar kommunizieren, zum Fehlermachen animieren und delegieren können. All das können Manager lernen – von Wölfen. Es lohnt sich also, ab und an über die Grenzen des eigenen Wirkungsbereichs zu schauen. Zweiter Teil unserer Serie.
Perspektivwechsel
Für den Lernerfolg ist die eigene Motivation ein entscheidendes Kriterium. Warum das so ist, wie die Sportpsychologie dabei helfen kann und warum er reine E-Learnings ablehnt, erklärt der Neurobiologe Martin Korte im Interview.
Gärtnern
Es ist manchmal erstaunlich, durch wen oder was wir inspiriert werden. Es lohnt sich in jedem Fall, ab und an über die Grenzen des eigenen Wirkungsbereichs zu schauen. Was Manager beispielsweise vom Fußball, vom Gärtnern oder vom Jazz lernen können. Erster Teil unserer zweiteiligen Serie.
Wie die Pinguine
Angesichts der wachsenden Informationsflut ist es heute wichtiger denn je, dass Unternehmen eine Kultur der Neugier und des Lernens etablieren. Personalmanager können in dieser Hinsicht mit kleinen Veränderungen viel bewirken.
HR ist gefordert, sich Legitimation als Partner und Gestalter von Geschäftsentwicklungs- und Veränderungsprozessen für eine Board-Akzeptanz zu erarbeiten. Ausgangspunkt ist eine kritische Selbst- und Fremdreflexion.
Online-Kurse mit tausenden Teilnehmern können die Fort- und Weiterbildungskultur in Unternehmen revolutionieren. Doch dazu müssen sich zunächst die HR-Manager einem Wandel unterziehen.
Computer- und Simulationsspiele für die Weiterbildung, sogenannte Serious Games, sind eine sinnvolle Alternative zu klassischen Schulungen. Und ein Schritt in Richtung „Gamification“ ganzer Unternehmensbereiche.
Fluide Unternehmensorganisation
Organisationsformen haben mit dem Tempo auf den Märkten und der technischen Entwicklung nicht Schritt gehalten. Die Dynamik fordert zum Umdenken. Die Matrixorganisation hat sich überlebt.
Henner Knabenreich
Wir fragen HR-Experten, welche Apps sie nutzen, welche Webseiten sie lesen. Dieses Mal ist es Henner Knabenreich. Seine digitale Welt ist für ihn vor allem ein Kommunikationskanal.
Pendeln
Viele Unternehmen arbeiten mit starren, langen Schichten. Dabei sind solche Modelle längst überholt. Die Umstellung auf ein neues Schichtsystem ist aufwändig, lohnt sich aber.
Den eigenen Bedürfnissen folgen
In der Online-Mediathek von Ferrero können sich die Mitarbeiter individuell und selbstständig weiterbilden. Und nebenbei das Kompetenzmodell des Süßwarenherstellers verinnerlichen. Ein Weg zur Demokratisierung des Lernens.
Robotik
Hinsichtlich der Automatisierung der Arbeit stehen wir am Rande einer Zeitenwende, davon ist Constanze Kurz überzeugt. Was der Boom der Robotik für Kompetenzen auch von uns einfordert, erklärt die Forscherin im Interview.
Christian Stenz
Einst war Christian Stenz Top-Manager bei Axel Springer. Heute ist er Priesteramtsanwärter. Ein merkwürdiger Wechsel? Nicht für ihn. Denn es hat immer auch „die andere Seite“ in ihm gegeben. Ein Porträt.
Arbeitgeberbewertungsplattformen: Fluch oder Segen?
Arbeitgeber müssen sich in Zeiten des Social Web dem anonymen Feedback von Bewerbern, Mitarbeitern oder Ehemaligen stellen. Für die einen sind diese Bewertungsplattformen ein nützliches Instrument im Employer Branding, für die anderen vor allem eine Spielwiese für Frustrierte.
Jutta Rump
Die Erforschung der Beschäftigungsfähigkeit ist ihre Paradedisziplin. Ein Gespräch mit Jutta Rump über die Notwendigkeit, an der eigenen Employability zu arbeiten und welche Aufgabe HR dabei hat.
Henrik Zaborowski und Frank Koning
Was bringen Arbeitgeberwettbewerbe wirklich, wenn immer mehr Unternehmen eine Auszeichnung erhalten?
Big Data
Das Personalmanagement auf Basis von Kennzahlen und Datenanalysen ist auf dem Vormarsch. Was das für die Profession bedeutet und welches Potenzial Big Data birgt, sagt Torsten Biemann im Interview.
Sieben Gedanken zu variabler Vergütung
Wir haben Joachim Kayser gebeten, sich für uns ein paar Gedanken zu variabler Vergütung zu machen. Hier sind sieben Punkte, die Personalern als Inspiration dienen sollen.
Bildung
Unternehmens-Akademien boomen – doch ihre Konzeption ist sehr unterschiedlich. Entscheidend ist die Analyse des jeweiligen Lernbedarfs in der Organisation. Dann können sie eine sehr wichtige Rolle spielen.
Erbsenzähler
Manager müssen mit ihrer Mannschaft effektiv und effizient nach vorn gehen. Das Personalcontrolling kann ihnen dabei helfen – wenn es als Coach auftritt.

Seiten