Marken

Artikel aus dem Magazin

Foto: Privat
Die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an die Markenführung. Franz-Rudolf Esch über Marken als Sinnstifter und die Auswirkungen einer schlechten Candidate Experience auf die Unternehmensmarke.
 Foto: Frankfurter Rotkreuz-Kliniken / Heislitz Creative Solutions
Was Fachkräftemangel bedeutet, weiß man in der Gesundheitsbranche genau. Die Rotkreuz-Kliniken in Frankfurt haben daher eine Employer-Branding-Kampagne aufgesetzt, die helfen soll. Im Mittelpunkt steht der Teamgeist.
Wegweiser
Wer eine Arbeitgebermarke werden will, kann unterschiedliche Wege beschreiten. Doch es gibt fünf Meilensteine, die jedes Unternehmen erreichen sollte. Ein Reiseführer.
Tim Raue
Zwei Sterne hat Tim Raue schon. Und genug Leidenschaft für einen dritten. Im Interview erzählt der Berliner Spitzenkoch, wie er sich als Marke sieht und warum die Gastronomie ein toller Arbeitsplatz ist.
Foto: Thinkstock/Wavebreakmedia Ltd
Wir fragen HR-Experten, welche Apps sie nutzen, welche Webseiten sie lesen. Dieses Mal ist es Stephan Grabmeier. Der Enterprise 2.0-Experten nutzt nicht nur die Apple Watch, sondern auch diverse Social Collaboration Tools.
Bei Altana treten die Mitarbeiter aus dem Schatten. Das Spezialchemieunternehmen setzt sie gezielt als Testimonials in der Kommunikation nach außen ein.
Das Spezialchemieunternehmen Altana setzt in seiner Kommunikation auf Mitarbeiter als Testimonials. Das Beispiel zeigt jedoch, mit einer Kampagne alleine ist es nicht getan.
Gesundheits-Apps
Gesundheits-Apps liegen derzeit stark im Trend – auch für Unternehmen. Doch am klassischen Gesundheitsmanagement führen auch digitale Helfer nicht vorbei.
Illustraion: (c) Marcel Franke
Wenn im Team niemand mehr miteinander spricht, wird häufig Andreas Basu um Hilfe gebeten. Er ist Coach für Konfliktintelligenz.
Joachim Schedt und Lars Vollmer
Das Thema Gehaltstransparenz wird kontrovers diskutiert. Für Joachim Schledt birgt eine Offenlegung einige Risiken, Lars Vollmer sieht darin hingegen eine wirtschaftliche Notwendigkeit.
Kerstin Wagner im Bahn-Tower in Berlin
Die Deutsche Bahn machte in den vergangenen Jahren unter anderem durch einen großen Personalmangel Schlagzeilen. Deswegen holte der Konzern 2012 die Talent-Acquisition-Expertin Kerstin Wagner an Bord. Ein Porträt.
Tauziehen
Das Arbeitgeberimage von Unternehmen der Finanzbranche ist angeschlagen. Die DZ-Bank-Gruppe, die in den nächsten zehn Jahren 10.000 Stellen besetzen muss, arbeitet deshalb an einer glaubwürdigen Arbeitgebermarke.
Foto: Sabine Felber, Literaturtest
Vermessen, gesteuert, fürsorglich belagert: In den Unternehmen besteht gegenüber den Menschen ein Übermaß an Zudringlichkeit. Dieser Meinung ist zumindest Reinhard K. Sprenger.