News aus dem Arbeitsrecht – Teilzeit

Mehr Zeit für die Familie, für Sport oder andere Hobbys – Teilzeitarbeit ist für viele Arbeitnehmer eine gute Alternative zur 40-Stunden-Woche. Männer und Frauen, die sich in Elternzeit befinden, haben ein spezielles Recht auf eine Reduzierung der Arbeitszeit. Doch grundsätzlich besteht für alle Arbeitnehmer ein allgemeiner Anspruch auf Teilzeitarbeit, sofern die Voraussetzungen hierfür gegeben sind. Zu diesen gehört etwa, dass es sich beim Arbeitgeber um ein Unternehmen mit mehr als 15 Mitarbeitern handelt und dass das Arbeitsverhältnis seit mehr als sechs Monaten besteht. Darüber hinaus dürfen keine dringenden betrieblichen Gründe der Teilzeitbeschäftigung entgegenstehen.

Teilzeit: Grundsätzliches zum Benachteiligungsverbot

Geht es um die Teilzeitbeschäftigung von Mitarbeitern, müssen die Entscheider auf Arbeitgeberseite einige Dinge beachten. Dazu gehört das Benachteiligungsverbot für Teilzeitbeschäftigte. So dürfen Arbeitnehmer in Teilzeit nicht schlechter gestellt werden als vergleichbare Arbeitnehmer in Vollzeit. Das bedeutet beispielsweise, dass Teilzeitbeschäftigte nicht gänzlich von betrieblichen Sozialleistungen ausgeschlossen oder bei anstehenden Beförderungen übergangen werden dürfen. Eine unterschiedliche Behandlung ist allerdings dann zulässig, wenn sie aufgrund unterschiedlicher Berufserfahrung oder geringerer Qualifikationen erfolgt.

Verringerung und Erweiterung der Arbeitszeit

Möchte ein Arbeitnehmer seine Arbeitszeit von Vollzeit auf Teilzeit reduzieren, können Sie diesen Wunsch nicht ohne weiteres ablehnen. Möglich ist dies jedoch etwa, wenn betriebliche Gründe dem Verlangen entgegenstehen – dazu können wesentliche Beeinträchtigungen der Organisation oder unverhältnismäßig hohe Kosten für den Arbeitgeber gehören. Wurde einer Verringerung auf Teilzeit zugestimmt, kann der Arbeitnehmer frühestens nach zwei Jahren eine erneute Reduzierung verlangen. Eine Rückkehr von Teilzeit auf Vollzeit ist grundsätzlich ebenfalls möglich. So muss der Arbeitgeber den Arbeitnehmer unter Umständen bei Neubesetzungen bevorzugt behandeln. Ein Rechtsanspruch auf die Rückkehr von Teilzeit auf Vollzeit besteht zwar nicht (Stand: Mai 2017), wird aber in der Politik seit Längerem diskutiert.

Teilzeitbeschäftigung – aktuelle Infos für HR-Manager

Ob neue Regelungen für die Rückkehr von Teilzeit in eine Vollzeitbeschäftigung, aktuelle Rechtsprechung oder weitere Neuigkeiten zur Teilzeitbeschäftigung – bei uns erhalten Sie die wichtigsten News! Gerade in Anbetracht der komplizierten Gesetzeslage ist es für HR-Manager und Führungskräfte wichtig, bei diesem Thema up to date zu bleiben. Wir informieren Sie laufend zu den neuesten Entwicklungen bei der Teilzeitbeschäftigung!