Candidate Experience: So überzeugen Sie Talente! (sponsored)

02.09.2019  |  Lisa Kelz
Candidate Experience ist im Recruiting ausschlaggebend.
© iStock

– Anzeige-

Die Erfahrungen, die Bewerber_innen im Laufe des Bewerbungsprozesses mit Ihrem Unternehmen sammeln, sind für deren Arbeitgeberwahl entscheidend. Doch obwohl eine ganzheitlich positive Candidate Experience  für über 90% der Kandidat_innen den stärksten Einfluss auf die Arbeitgeberattraktivität hat, bemühen sich nur rund 66% der Unternehmen darum, ein optimales Bewerbungserlebnis anzubieten.[1]

Worauf Arbeitgeber achten sollten, um sich gegenüber der Konkurrenz im Kampf um die besten Talente durchzusetzen

Um vielversprechende Kandidat_innen von Ihrem Unternehmen zu überzeugen, sollten Sie ihnen Wertschätzung entgegenbringen und ihnen zeigen, dass Sie sich über deren Interesse freuen. Mit einer freundlichen Kontaktaufnahme, ständiger Kommunikation auf Augenhöhe und einer möglichst kurzen Reaktionszeit auf Bewerbungen und Fragen bleiben Bewerber_innen motiviert und verlieren nicht das Interesse an Ihrem Unternehmen. Vermeiden Sie Massenmails und überzeugen Sie mit einer individuellen Ansprache und einem einfachen und verständlichen Recruiting-Prozess. Vergessen Sie nie: für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance.

In wenigen Schritten die Candidate Experience verbessern und ein positives Bewerbungserlebnis sicherstellen

Im Groben durchlaufen Bewerber_innen bei der Arbeitgeberwahl sieben Phasen, bis sie sich für oder gegen ein Unternehmen entscheiden. Bei jedem Berührungspunkt der Kandidat_innen mit Ihrem Unternehmen, sammeln diese Erfahrungen, die ihre Entscheidung grundlegend beeinflussen. Umso wichtiger ist deshalb natürlich, dass deren Erlebnisse mit Ihrem Unternehmen in jedem Schritt möglichst positiv sind:

  1. Aufmerksamkeit: Zunächst werden potenzielle Kandidat_innen über unterschiedliche Kanäle wie Social Media, Ihre Website, Messen oder Bekanntschaften auf Ihr Unternehmen aufmerksam.
  2. Überlegung: Nun beginnt die Recherche und es werden weitere Informationen zu Ihrem Unternehmen gesammelt. Könnten Sie ein passender Arbeitgeber für Interessenten sein?
  3. Interesse: Die Recherche hat überzeugt und Sie haben das Interesse potenzieller Bewerber_innen geweckt.
  4. Bewerbung: In der vierten Phase folgt die Bewerbung auf eine freie Stelle und nun beginnt der Recruiting-Prozess, der möglichst einfach und verständlich gestaltet werden sollte.
  5. Auswahl: Der Bewerbungsprozess ist abgeschlossen und jetzt haben sowohl Sie als auch die Bewerber_innen die Qual der Wahl – welche Kandidat_innen haben Sie vollends überzeugt und wer ist die perfekte Ergänzung für Ihr Team?
  6. Einstellung: Nun dürfen sich nicht nur motivierte neue Mitarbeiter_innen über eine Einstellung, sondern auch Sie sich über deren Arbeitgeberwahl freuen.
  7. Onboarding & Bindung: Der erste Arbeitstag ist immer etwas Besonderes und sollte deshalb auch genauso gestaltet werden. Mit der richtigen Vorbereitung und Planung binden Sie neue Mitarbeiter_innen langfristig an Ihr Unternehmen und motivieren sie.

Achten Sie in jedem Schritt darauf, dass Sie sich als attraktiven und authentischen Arbeitgeber präsentieren, mit einem konsistenten Auftritt überzeugen und Kandidat_innen auf Augenhöhe begegnen. Mit wenigen Tipps und Tricks für eine optimale Candidate Experience beseitigen Sie selbst die letzten Zweifel der Bewerber_innen und dürfen sich schon bald über neue, kompetente Mitarbeiter_innen freuen.

Sind Sie bereits auf dem besten Weg zu einer allumfassend positiven Candidate Experience? Beantworten Sie dazu einfach wenige Fragen in unserem neuen Whitepaper „Candidate Experience“ und finden Sie die besten Mitarbeiter_innen für Ihr Unternehmen.

Hier geht es zum Download!

[1] Monster Recruiting Trends 2018, Employer Branding