Das Wichtigste ist die Balance

PMK disrupted: Die Herausforderungen für Personaler in kleinen, schnell wachsenden Unternehmen ist es, professionelle Prozesse einzuführen und dafür zu sorgen, dass der Spaß nicht verloren geht.  

Im HR-Bereich eines jungen und schnell wachsenden Unternehmens müssen die Herausforderungen nicht unbedingt komplex sein, um zu Schweißausbrüchen zu führen. Bei Kreditech ist das zum Beispiel auch so. Als die erste Mitarbeiterin im Unternehmen schwanger wurde, fragte deren Führungskraft die HR-Chefin etwas hilflos: „Was machen wir denn jetzt?“

Die HR-Chefin war und ist heute noch Anne Martens. Sie hielt auf dem Personalmanagementkongress im Rahmen der Reihe pmk disrupted einen Vortrag zu „HR in einem schnell wachsenden Unternehmen“.

Schnell wachsend und international

Und von einem schnell wachsenden Unternehmen kann man bei Kreditech in der Tat sprechen. Der Anbieter von Konsumentenkrediten, der 2012 gestartet ist und inzwischen mehr als 240 Mitarbeiter hat und international an neun Standorten aktiv ist, verzeichnet Wachstumsraten von 60 bis 80 Prozent pro Quartal. Kreditech hat einen Algorithmus entwickelt, mit dem man schnell die Kreditwürdigkeit von Kunden überprüfen kann, wenn diese online einen Kreditantrag stellen. In weniger als 15 Minuten ist das Geld überwiesen.

Anne Martens

Wer schnell wächst, braucht schnell neue Mitarbeiter. So ist es auch bei Kreditech. Das machte Anne Martens in ihrem Vortrag deutlich. Das Recruiting ist ein Schwerpunkt des HR-Teams. Teilweise erhält Kreditech mehr als 1.000 Bewerbungen pro Monat. Die kommen über die eigene Karrierewebseite, über Netzwerke wie LinkedIn, Direct Search oder über das eigene Mitarbeiterempfehlungsprogramm. 500 Euro gibt es für eine Einstellung. 20 Prozent der Recruitings kommen über diesen Kanal. „Wir würden den Anteil gern auf 30 Prozent erhöhen. Das wird allerdings schwierig.“

Der Grund dafür ist, dass Kreditech ein sehr junges Unternehmen ist und zunehmend Leute braucht, die einige Erfahrungen mitbringen. „Das Netzwerk unserer Mitarbeiter ist dafür nicht groß genug.“

Professionalisierung der HR-Arbeit

Kreditech ist mittlerweile an einem Punkt, an dem es darum geht, vieles zu professionalisieren. Anne Martens nennt die Verbesserung der Candidate Experience und ein verbessertes Talent Management als Beispiele für die Herausforderungen im HR-Bereich.

Nichtsdestotrotz will man sich den Spaß erhalten. Die Teamevents, Tischtennis im Büro, die Xbox-Spielekonsole und die Nerf-Guns für jeden Mitarbeiter sollen erhalten bleiben. Kreditech befindet sich damit also in einem Dilemma, das jedes wachsende Start-up kennt: die richtige Balance zu finden zwischen professionellen Prozessen sowie einer Unternehmenskultur, die noch die Leichtigkeit des Anfangs in sich trägt und die Freude am Arbeiten erhält. Oder wie es Anne Martens sagte: “Es gibt ein großes Spannungsverhältnis zwischen Nerf Guns und Professionalität.”