„Es gehört Fingerspitzengefühl dazu“

| |

Video-Kampagnen sind dann besonders erfolgreich, wenn sie sich viral verbreiten. Eine NGO, der das oft gelingt, ist der WWF. Was virale Videos ausmacht, erläutert WWF-Chef-Kommunikator Marco Vollmar.

Manche Clips verbreiten sich im World Wide Web gleich einem Lauffeuer, rasant wachsend von Nutzer zu Nutzer, wie ein Virus. Gewünscht ist das nicht immer, besonders dann, wenn der Film Dinge enthält, die die Betroffenen nicht gut aussehen lassen.

Gelingt es aber, die virale Verbreitung beispielsweise einer Image-Kampagne oder eines Employer-Branding-Films im Positiven bewusst zu erzeugen, so ist das für das entsprechende Unternehmen ein kommunikativer Hauptgewinn. Auf der Play-Konferenz haben wir Marco Vollmar, Executive Director Communication des WWF Deutschland, getroffen. Im Video-Interview erläutert er, was es braucht, damit Employer-Branding-Spots so erfolgreich werden wie beispielsweise die von Axel Springer.