„Es ist kein Hexenwerk“

Das Pharmaunternehmen Dr. R. Pfleger hat ein Projekt zur Unterstützung pflegender Mitarbeiter aufgesetzt. Personalreferent Sascha Dorsch erzählt im Videointerview, was es damit auf sich hat und wie das Angebot angenommen wird.

Kaum ein Mitarbeiter erzählt von sich aus davon, dass er zuhause noch einen Angehörigen pflegt und was das für ihn bedeutet, welche Belastung dies ist. Pflege sei ein schwieriges Thema, sagt auch Sascha Dorsch vom Pharmaunternehmen Dr. R. Pfleger. Daher hat man sich dort dazu entschlossen, das Thema von Seiten der Personalabteilung aktiv anzugehen. Man wollte dadurch signalisieren, dass es erlaubt ist, darüber zu sprechen, aber auch „schnelle, unbürokratische Hilfe“ anbieten.

Beim HRM-Forum „HR im Mittelstand“ stellte Sascha Dorsch das Projekt „Pfleger Pflege“ vor. Im anschließenden Videointerview erklärt er, mit welchen Maßnahmen die Mitarbeiter unterstützt werden und warum er enttäuscht ist vom Familienpflegezeitgesetz.