Herzblut investieren

| |

Er hält das Bedingungslose Grundeinkommen für unterschätzt und hätte gerne mal Galileo Galilei getroffen. Christian Harms, Geschäftsführer Mitarbeiter und Arbeitsdirektor beim dm-drogerie markt, hat sich unserem Fragebogen gestellt.

Mein erstes eigenes Geld verdiente ich als…
Aushilfe in der Fabrik meines Vaters.

Das Bedingungslose Grundeinkommen halte ich…
für unterschätzt. Leider sind die Bedenkenträger weiterhin in der Mehrzahl.

Ein Held meiner Jugend war…
Daley Thompson, der britische Zehnkämpfer: Seine Duelle, unter anderem mit Jürgen Hingsen, haben mich stundenlang vor dem Fernseher gefesselt.

dm ist ein guter Arbeitgeber, weil… Umsatz und Gewinn Folge und nicht Ziel unseres Handelns sind.

Eine der elementarsten Eigenschaften eines Personalmanagers ist…
ein offenes Ohr für und echtes Interesse an seinen Kolleginnen und Kollegen zu haben, um ihre persönliche Entwicklung zu fördern.

Eines unserer wichtigsten HR-Projekte derzeit ist…
unser internationales „Berufe lernen bei dm“-Projekt: Das in Österreich und Deutschland erfolgreiche Modell der dualen Ausbildung wollen wir auch in anderen Ländern im dm-Verbund gemeinsam mit den zuständigen Stellen vor Ort implementieren.

Mit Götz Werner verbinde ich…
große Visionen und unendliche Liebe zum Detail.

Wenn ich nicht Manager geworden wäre, dann hätte es auch eine Karriere als… „keine Ahnung was“ werden können. Ich bin davon überzeugt, dass Menschen ungeahnte Fähigkeiten entwickeln können, wenn sie sich für etwas wirklich interessieren und Herzblut investieren.

Eine historische Person, die ich gerne treffen würde, ist…Galileo Galilei aufgrund seines Satzes „Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken“.

Ausgleich finde ich…beim Kochen, Laufen und Reisen.

Mein Lieblingsrezept ist…abhängig von Ort, Tages- und Jahreszeit.

Karlsruhe ist…überraschend grün, kulinarisch überzeugend und die geografische Lage ist durch die Nähe zu großen Flughäfen, Frankreich und der Schweiz (fast) unschlagbar.

Das duale Studium ist…eine sehr gute Vorbereitung auf das Berufsleben, weil es den Praxistransfer der erlernten Theorie unmittelbar ermöglicht.

In der HR-Profession brauchen wir mehr… Mut und beharrliches Bemühen. Ich habe den Eindruck, dass der Mitarbeiterbereich in vielen Unternehmen eher lästiges Übel ist statt strategisches Unternehmertum.

Ein Sprichwort, in dem für mich viel Wahres steckt, ist…„Wenn Du schnell sein willst – geh langsam.“