Kommunikation und Employer Branding

Wir haben Sven Hennige gebeten, sich für uns ein paar Gedanken zum internen Recruiting zu machen. Hier sind sieben Punkte, die Personalern als Inspiration dienen sollen.

1 Suchen Sie nicht den Alleskönner

Sind Ihre Suchkriterien bezüglich der Fachkompetenzen und Persönlichkeit aktuell und für die Position relevant? Konzentrieren Sie sich bei dem Entwurf des Kandidatenprofils idealerweise nur auf Muss-Kriterien. Unternehmen können aus der Erfahrung heraus mögliches Potenzial bei Mitarbeitern identifizieren. Dementsprechend kann sich der Kandidat weitere Fachkenntnisse noch aneignen.

2 Überprüfen Sie das Employer Branding

Wie nehmen Mitarbeiter das Unternehmen wahr? Ist das Image ansprechend oder müssen Sie noch eine Arbeitgebermarke etablieren? Kommunizieren Sie die Vorteile des Unternehmens und stellen Sie dar, was Sie besonders auszeichnet. Dadurch erhöhen Sie die Loyalität und Motivation Ihrer Mitarbeiter.

3 Benachrichtigen Sie Ihre Mitarbeiter über Stellenausschreibungen

Unternehmen sollten vakante Arbeitsplätze intern bekannt machen, sodass sich jeder die Stellenausschreibung ansehen kann. Geben Sie Mitarbeitern auch die Gelegenheit, Kollegen oder sich selber für freie Stellen vorzuschlagen.

4 Präsentieren Sie sich in Karriere- und sozialen Netzwerken

Karriere- und soziale Netzwerke bieten eine gute Möglichkeit, interne Bewerber über das Unternehmen und seine freien Stellen zu informieren. Bei regelmäßiger Kommunikation auf diesen Plattformen können Sie schon vor dem akuten Bedarf einen Kandidatenpool aufbauen.

5 Nutzen Sie Mitarbeiterempfehlungsprogramme

Nutzen Sie Ihr internes Netzwerk ausreichend aus? Und wie kommunizieren Sie dort? Mitarbeiterempfehlungsprogramme laufen nicht nebenbei, sondern sind fester Bestandteil des Rekrutierungsprozesses. Binden Sie Ihre Mitarbeiter ein, um geeignete Kandidaten aus deren Umfeld zu identifizieren.

6 Kommunizieren Sie Ihre Erwartungen

Erläutern Sie den Bewerbern genau, was in der Position auf sie zukommt und zeigen Sie Karriereperspektiven. So können Sie vorbeugen, dass der zukünftige Mitarbeiter mit falschen Erwartungen an die neue Aufgabe geht. Im Gegenzug müssen Sie die Stelle nicht erneut ausschreiben.

7 Rekrutieren Sie fokussiert

Definieren Sie Ausschlusskriterien für die Position, um eine gute Auswahl an Kandidaten für die ersten Gespräche zu treffen.