Mit digitalem Recruiting Nachwuchskräfte gewinnen (sponsored)

HR-Verantwortliche und Early-Careers-Führungskräfte müssen sich neuen Herausforderungen beim Recruiting Nachwuchskräften stellen.
© gettyimages / shironosov

– Anzeige –

Karrieremessen, Vorstellungsgespräche und Assessment-Tage sind noch immer nicht greifbar. Deutsche HR-Manager und Early-Careers-Führungskräfte kommen nicht drum herum, sich neuen Herausforderungen bei der Rekrutierung von Auszubildenden und Absolventen stellen.

Unternehmen wie Amazon, Diageo und die Deutsche Bank arbeiten inzwischen fast ausschliesslich mit digitalen Lösungen für die Gewinnung junger Kandidaten.

Obwohl sich der persönliche Kontakt natürlich nicht ersetzen lässt, bieten digitale Technologien und Online-Lösungen Unternehmen eine gute Alternative, die Rekrutierung von Berufseinsteigern voranzutreiben. In vielen Fällen bieten virtuelle Veranstaltungen sogar jede Menge Vorteilen für den Arbeitgeber. Sie reduzieren nicht nur Reisekosten, sondern ermöglichen es den Unternehmen, eine große Bandbreite unterschiedlicher Kandidaten zu erreichen.

Während physische Veranstaltungen auf die Entfernung und den Ort beschränkt sind, ermöglichen virtuelle Veranstaltungen die Teilnahme von Kandidaten aus allen geografischen Gebieten. Alles, was Sie brauchen, ist ein Computer und eine Internetverbindung.

Die digitale Technologielösung dient dem Rekruitingprozess an sich, aber auch einer guten Candidate Experience. In online Events lassen sich Live Chats integrieren, die es den Kandidaten ermöglichen, über die Live Veranstaltung hinaus, ihre individuellen Fragen an das HR-Team zu stellen. Abrunden lässt sich das Ganze noch durch einen FAQ Chatbot, der den potentiellen Bewerbern 24/7 zur Verfügung steht und ebenfalls die wichtigsten Antworten zu seinen Fragen bereithält.

Ein individuelles und personalisiertes Onboarding-Portal im Social Media-Stil, mit dem der Arbeitgeber den jungen Kollegen|innen das Gefühl gibt, willkommen zu sein, ist inzwischen gang und gäbe in vielen großen Unternehmen.

Auch in dieses Tool lassen sich Live Chat und Chatbots integrieren, um einen vollständigen Recruiting Prozess abzubilden.

Das Onboarding Portal dient vor allem dazu, dass neue Mitarbeiter die entscheidenden ersten Tage überstehen, der Arbeitgeber sein Employer Branding gut platzieren kann, aber auch zur Unterstützung und Entlastung des Personalbereichs.

Technologien wie diese werden bereits für die Kandidatengewinnung, aber auch die Auswahl der Bewerber bin hin zum Onboarding genutzt.

Viele Unternehmen haben inzwischen innovative Wege gefunden, um sich den aktuellen Herausforderungen zu stellen. Sie nutzen Rekruitingtechnologien, um virtuelle Events zu veranstalten, Phasen des Rekrutierungsprozesses zu automatisieren und das Gesamterlebnis für die Kandidaten zu verbessern

Hier sind einige Beispiele:

Die virtuelle Karrieremesse

Für viele Unternehmen ist das Treffen mit Studenten und potenziellen Bewerbern bei Veranstaltungen auf dem Universitätscampus ein wichtiger Bestandteil ihrer Strategie zur Gewinnung von Talenten. Durch Corona waren die Unternehmen gezwungen, umzuschwenken und neue Wege zu finden, um mit den jungen Berufseinsteigern in Kontakt zu treten.

Kunden wie Accenture und Diageo haben unsere Live-Chat-Plattform genutzt, um während der Pandemie virtuellen Veranstaltungen durchzuführen. Diese „virtuelle Karrieremesse“ ermöglichte es Absolventen und bestehenden Kandidaten, miteinander zu interagieren, während die Arbeitgeber Inhalte der Arbeitgebermarke teilten, die Kandidaten auf dem Laufenden hielten und ihre Fragen beantworteten.

Diese virtuelle Veranstaltungsstrategie ist ein sehr effektiver Weg, um physische Veranstaltungen zu ersetzen. Darüber hinaus öffnet sie die Tür zu neuen Gesprächen und Möglichkeiten mit Bewerbern, die vielleicht nicht in der Lage gewesen wären, eine physische Karrieremesse zu besuchen.

Live und interaktive Veranstaltungen

Accenture arbeitet mit der Live-Chat-Plattform, um Livestreams für seine Early Careers-Kampagne mit dem Titel „Accenture Live“ zu veranstalten. Mit einem Video-Livestream von einigen Kollegen des Accenture-Teams, konnten sie mit einer großen Gruppe von Kandidaten gleichzeitig in einer vollständig moderierten und gebrandeten Umgebung digital in Kontakt zu treten.

Ideen zum „Warmhalten“ der Kandidaten

Arup veranstaltet regelmäßig „Application in Process“- Chat-Events für alle Praktikumsbewerber sowie Gruppen-Chat-Events zur Unterstützung der Auszubildenden, die sich noch im Bewerbungsprozess befinden. Während dieser Veranstaltungen konnte das Arup-Team seine Erfahrungen mit der Homeoffice Arbeit teilen und darüber berichten, wie das Unternehmen das Arbeiten aus der Ferne unterstützt, um die Bedenken der Bewerber zu zerstreuen.

Noch immer sorgt Corona für viel Unsicherheit unter Studenten und Absolventen, die ihre Karriere mit einem Traineeprogramm, einem Praktikum oder einer Ausbildung beginnen wollen. Mit einer Recruiting-Technologie haben Arbeitgeber die Möglichkeit, neue Kandidaten zu gewinnen und diese dann von der Bewerbung bis zum Onboarding zu informieren, motivieren und zu begleiten.