Mit viel Enthusiasmus

Sie ist seit Februar Head of Human Resources bei der CareFusion Germany 318 GmbH. Ursprünglich kommt sie aus der Personalentwicklung. Wir haben Rebecca Mäke einmal gefragt, wie sich ihr Aufgabenspektrum nun verändert hat.

Frau Mäke, Sie waren bei airberlin technik für Training und Development zuständig. Was sind die Trends in diesem Bereich?
Die Themen, die uns in der Personalentwicklung derzeit beschäftigen, werden auch in den nächsten Jahren Bestand haben: Führungskompetenz und Gesundheitsmanagement.Darüber hinaus stelle ich einen gestiegenen Anspruch der Mitarbeiter, insbesondere der jüngeren Generation, fest. Sie erwarten professionelle Lösungen und möglichst individuelle Weiterentwicklungsprogramme, die maßgeschneidert auf ihre Bedürfnisse sind. Dies stellt insbesondere mit Blick auf den Fachkräftemangel und den Generationenwechsel die Personalabteilung vor große Herausforderungen. Daneben liegt der Fokus auf der Erhöhung der Nachhaltigkeit von Personalentwicklungsmaßnahmen.

Bei CareFusion Germany sind Sie jetzt Personalleiterin. Wie sehr hat sich Ihr Arbeitsfeld damit verändert?
Zum einen bin ich inhaltlich für ein sehr viel breiteres Themenspektrum verantwortlich, auch wenn Personalentwicklung weiterhin eine große Rolle spielt. Zum anderen haben sich die Rahmenbedingungen geändert, da CareFusion ein amerikanisches Unternehmen mit Matrix-Organisation ist.

Wie haben Sie die ersten Monate in Ihrem neuen Unternehmen erlebt?
CareFusion hat das Ziel, die Sicherheit im Gesundheitswesen zu verbessern und die Kosten zu senken. Der Enthusiasmus der Mitarbeiter, gemeinsam auf dieses Ziel hinzuarbeiten, ist deutlich in der täglichen Arbeit zu spüren. Dieser Enthusiasmus, mit der Personalarbeit einen großen Beitrag zum Erfolg zu leisten, hat auch mich bereits erfasst.

Sven Pauleweit

Frau Mäke, Sie waren bei airberlin technik für Training und Development zuständig. Was sind die Trends in diesem Bereich?

hrm

Die Themen, die uns in der Personalentwicklung derzeit beschäftigen, werden auch in den nächsten Jahren Bestand haben: Führungskompetenz und Gesundheitsmanagement.Darüber hinaus stelle ich einen gestiegenen Anspruch der Mitarbeiter, insbesondere der jüngeren Generation, fest. Sie erwarten professionelle Lösungen und möglichst individuelle Weiterentwicklungsprogramme, die maßgeschneidert auf ihre Bedürfnisse sind. Dies stellt insbesondere mit Blick auf den Fachkräftemangel und den Generationenwechsel die Personalabteilung vor große Herausforderungen. Daneben liegt der Fokus auf der Erhöhung der Nachhaltigkeit von Personalentwicklungsmaßnahmen.

Sven Pauleweit

Bei CareFusion Germany sind Sie jetzt Personalleiterin. Wie sehr hat sich Ihr Arbeitsfeld damit verändert?

hrm

Zum einen bin ich inhaltlich für ein sehr viel breiteres Themenspektrum verantwortlich, auch wenn Personalentwicklung weiterhin eine große Rolle spielt. Zum anderen haben sich die Rahmenbedingungen geändert, da CareFusion ein amerikanisches Unternehmen mit Matrix-Organisation ist.

Sven Pauleweit

Wie haben Sie die ersten Monate in Ihrem neuen Unternehmen erlebt?

hrm

CareFusion hat das Ziel, die Sicherheit im Gesundheitswesen zu verbessern und die Kosten zu senken. Der Enthusiasmus der Mitarbeiter, gemeinsam auf dieses Ziel hinzuarbeiten, ist deutlich in der täglichen Arbeit zu spüren. Dieser Enthusiasmus, mit der Personalarbeit einen großen Beitrag zum Erfolg zu leisten, hat auch mich bereits erfasst.