Mut und Innovationskraft

Er wünscht sich HRler, die sich selbst weniger wichtig nehmen, liebäugelte auch einmal mit einer Karriere als Seemann und wäre als Straßenbahnpilot viel zu oft mit dem Varoufakis-Finger unterwegs. Jörg Buckmann, Leiter Personalmanagement Verkehrsbetriebe Zürich, hat sich unserem Fragebogen gestellt.

Die Alpen sind…
mir nicht so wichtig. Ich liebe das Meer.

Dem HR-Management von heute fehlt noch…
ein wenig mehr Mut, Innovationskraft und die Gabe, sich selber nicht zu wichtig zu nehmen.

Ein guter Personaler sollte…
ein Rückgrat und nicht nur eine Wirbelsäule haben.

Mein erstes eigenes Geld verdiente ich als…
Sommeraushilfe in der Lackiererei in einer Fabrik. Ich war 13 oder 14.

Ein Held meiner Jugend war…
keiner.

Schweizer und Deutsche unterscheiden sich vor allem…
in ihrer Direktheit.

Ein guter Morgen beginnt für mich…
mit sehr viel sehr starkem Kaffee und Sonnenschein.

Als Blogger kann ich…
unglaublich viel lernen und die Freude am Schreiben ausleben.

Eines meiner liebsten Hobbys ist…
mit guten Freunden eine Zigarre rauchen.

Als Straßenbahnpilot wäre ich…
wohl viel zu oft mit dem Varoufakis-Finger unterwegs.

Eines der inspirierendsten Bücher für mich ist…
immer gerade das aktuelle, jetzt Marie Antoinette von Stefan Zweig.

Kreativität ist…
eine der meistunterschätzten Kompetenzen.

Wenn ich nicht Manager geworden wäre, hätte es auch eine Karriere als…
Seemann sein können.

Eines unserer wichtigsten HR-Projekte ist…
die langjährigen Führungskräfte fit zu machen.
Eine historische Person, dich ich gerne treffen würde, ist…
Nelson Mandela.

Der „War of Eyeballs“ ist…
enorm und wird immer mehr auch in der Personalwerbung ausgetragen.

An meinem Beruf liebe ich…
die sensationell große Abwechslung.

Ein guter Rat, den ich gerne weitergebe, ist…
höchstens vielleicht, anderen keine Ratschläge zu geben.

hrm

Die Alpen sind…

hrm

mir nicht so wichtig. Ich liebe das Meer.

hrm

Dem HR-Management von heute fehlt noch…

hrm

ein wenig mehr Mut, Innovationskraft und die Gabe, sich selber nicht zu wichtig zu nehmen.

hrm

Ein guter Personaler sollte…

hrm

ein Rückgrat und nicht nur eine Wirbelsäule haben.

hrm

Mein erstes eigenes Geld verdiente ich als…

hrm

Sommeraushilfe in der Lackiererei in einer Fabrik. Ich war 13 oder 14.

hrm

Ein Held meiner Jugend war…

hrm

keiner.

hrm

Schweizer und Deutsche unterscheiden sich vor allem…

hrm

in ihrer Direktheit.

hrm

Ein guter Morgen beginnt für mich…

hrm

mit sehr viel sehr starkem Kaffee und Sonnenschein.

hrm

Als Blogger kann ich…

hrm

unglaublich viel lernen und die Freude am Schreiben ausleben.

hrm

Eines meiner liebsten Hobbys ist…

hrm

mit guten Freunden eine Zigarre rauchen.

hrm

Als Straßenbahnpilot wäre ich…

hrm

wohl viel zu oft mit dem Varoufakis-Finger unterwegs.

hrm

Eines der inspirierendsten Bücher für mich ist…

hrm

immer gerade das aktuelle, jetzt Marie Antoinette von Stefan Zweig.

hrm

Kreativität ist…

hrm

eine der meistunterschätzten Kompetenzen.

hrm

Wenn ich nicht Manager geworden wäre, hätte es auch eine Karriere als…

hrm

Seemann sein können.

hrm

Eines unserer wichtigsten HR-Projekte ist…

hrm

die langjährigen Führungskräfte fit zu machen.
Eine historische Person, dich ich gerne treffen würde, ist…
Nelson Mandela.

hrm

Der „War of Eyeballs“ ist…

hrm

enorm und wird immer mehr auch in der Personalwerbung ausgetragen.

hrm

An meinem Beruf liebe ich…

hrm

die sensationell große Abwechslung.

hrm

Ein guter Rat, den ich gerne weitergebe, ist…

hrm

höchstens vielleicht, anderen keine Ratschläge zu geben.