Sabine Bendiek wird Arbeitsdirektorin bei SAP

03.09.2020  |  HRM-Online-Redaktion
SAP mit neuer Arbeitsdirektorin
Sabine Bendiek © Microsoft

Sabine Bendiek, Geschäftsführerin von Microsoft Deutschland, wechselt zu Anfang 2021 zu Europas größtem Softwarekonzern SAP.

Der Softwarekonzern SAP ist bei der Suche nach einer neuen Personalführung fündig geworden: Wie das Handelsblatt berichtet, tritt Sabine Bendiek, seit 2016 Geschäftsführerin von Microsoft Deutschland, Anfang nächsten Jahres die Nachfolge von Stefan Ries an. Dieser hatte das Unternehmen Ende Mai 2020 überraschend verlassen, die Stelle war seither vakant.

Bendiek gilt als Allround-Talent
SAP hat damit eine auf den ersten Blick ungewöhnliche Wahl getroffen: Bendiek ist als eine der wenigen weiblichen Top-Manager in der Technologie-Szene bekannt und hat sich vor allem zu Themen wie der digitalen Transformation und moderner Führungskultur positioniert. Als Personal-Expertin ist sie bisher nicht in Erscheinung getreten. In Branchenkreisen wird sie jedoch als Allround-Talent gehandelt: Es gilt als wahrscheinlich, dass sie zusätzlich zu ihrer neuen Funktion als Arbeitsdirektorin weitere Aufgaben bei SAP übernehmen wird, so das Handelsblatt.

Auf dem Kommunikationskongress am 17. & 18. September in Berlin spricht Sabine Bendiek darüber, warum das Homeoffice noch keine digitale Revolution ist – und wie Kommunikation und Kultur zum Zündstoff für die Digitalisierung werden. Mehr erfahren

Fest steht, dass der SAP-Vorstand mit der Entscheidung für Bendiek wieder weiblicher wird. Nachdem in den letzten Jahren gleich mehrere weibliche Führungskräfte den Softwarenkonzern verlassen hatte, vertreten mit Sabine Bendiek und Vertriebschefin Adaire Fox-Martin künftig wieder zwei Frauen die oberste Führungsebene.