Erfolgreiche Social Media Recruiting-Kampagnen konzipieren und umsetzen

Maja Schäfer
Maja Schäfer

Überraschende Guerilla- und Social Media-Aktionen können einen größeren Impact haben, als Recruiting-Kampagnen mit großem Budget – und doch muss man als Recruiter nicht jeden Social Media-Trend mitmachen. Maja Schäfer rät, auf den richtigen Einsatz der richtigen Instrumente zum richtigen Zeitpunkt zu achten.

David Nitschke

Liebe Frau Schäfer, Sie sind bekannt für Ihre unkoventionellen Lösungen im Recruiting. Woher nehmen Sie die Ideen?

Maja Schäfer

Ich lese Personalmarketing-Blogs und schreibe selber einen (www.personalgewinnung-in-der-pflege.de Anm. HRM Forum), in dem ich
Best Practice-Beispiele vorstelle, die mir über den Weg laufen. Ich schaue, was die Konkurrenz macht, und auf welche digitalen Kanäle
meine Söhne abfahren. So verfolge ich die Trends und wenn ich einen neuen Dreh wittere, probiere ich ihn aus – nach der Trial and-Error-Methode. Scheitern gibt es bei mir nicht, nur lernen.

David Nitschke

Wird Social Media für die Zukunft des Recruiting unausweislich oder ist der Hype größer als die tatsächliche Relevanz?

Maja Schäfer

Es geht nicht darum, ob man nun unbedingt Youtube, WhatsApp und Snapchat bedienen muss oder nicht. Es geht um eine grundsätzliche Offenheit gegenüber neuen Tools, neuen Methoden, neuen Alltagsbedingungen der Bewerber-Kommunikation. Insofern ist es unausweichlich, dass sich Personaler mit Entwicklungen und auch Hypes auseinandersetzen, anstatt sich dagegen zu sperren. Was immer die Zukunft bringt – wir müssen dabei sein.

David Nitschke

Welche weiteren Trends im Recruiting sehen Sie aktuell?

Maja Schäfer

Mobile Messaging im Personalmarketing und in der Bewerberkommunikation ist ganz klar der Trend seit 2015, der uns jetzt eine Weile begleiten wird. Pfiffige Guerilla- und Social Media Aktionen stechen große Kampagnen aus. Die schlichtesten Ideen mit hohem Nutzwert für die Bewerber funktionieren oft besser als ausgeklügelte Strategien.

David Nitschke

Wie sieht der optimale Recruiting Mix in Ihren Augen aus? Und braucht es dafür nicht ein großes Budget?

Maja Schäfer

Der optimale Mix besteht aus einem Grundrauschen und gezielten, aufmerksamkeitsstarken Aktionen. Eine Top-Karriererubrik auf der Unternehmenswebsite ist die Basis für das Employer Branding bei Facebook, Mitmach- Aktionen bei Instagram, zeitgemäß umformulierte Stellenanzeigen in Onlinebörsen. Am wichtigsten sind niedrigschwellige, schnelle Möglichkeiten der Kontaktaufnahme für die Bewerber, zum Beispiel über Messaging Dienste. In jedem Unternehmen gibt es Stellschrauben, an denen man auch mit kleinem Budget drehen kann.

David Nitschke

Welche Erkenntnisse sollen die Teilnehmer aus Ihrem Seminar mitnehmen?

Maja Schäfer

Dass man einfach nur machen muss, einfach loslegen! Neulich sagte eine Seminar-Teilnehmerin zu mir: Das klingt toll, was Sie erzählt haben, ich werde mir gleich morgen einen persönlichen
Berater buchen, der mir mit den Social Media hilft. Da erwiderte ich: Nein! Sie haben genug Beratung bekommen! Sie melden sich einfach jetzt sofort mit Phantasienamen Hildegard Schlickelgruber bei Facebook, Instagram & Co. an und probieren es aus!