Was ist, was kommt

| |

Der Personalmanagementkongress richtet in diesem Jahr mit seinem Fokusthema den Blick in die Zukunft. Doch auch für Themen der Stunde hält die sechste Auflage von Deutschlands größtem HR-Fachkongress so einiges bereit.

Kaum etwas ist spannender, als die Frage, was die Zukunft bringt – bestenfalls die Antwort dazu. Zu wissen, was kommt, bringt nicht nur Sicherheit, es ist auch entscheidend, um sich für die Herausforderungen von morgen schon heute zu wappnen.

Nicht zuletzt aus diesem Grund lautet das Fokusthema des Personalmanagementkongresses 2015 „Zukunft“. Der Kongress, der vom Bundesverband der Personalmanager (BPM) zusammen mit unserem Magazin ausgerichtet wird, richtet dabei den Blick nicht nur auf Trendthemen wie die Digitalisierung oder die Definition neuer Arbeitswelten, sondern auch darauf, welche Auswirkungen diese Entwicklungen auf die Realität der HR-Profession haben werden. Und man wagt den Schulterblick auf Dinge, die im ersten Moment abseitig erscheinen, aber in ihrer Wirkung ebenso wenig unsere Arbeitsrealitäten unberührt lassen werden.

Dementsprechend ist das Kongressprogramm wieder so vielfältig wie in den vorangegangenen Jahren, als es um Themenschwerpunkte wie „Macht“ oder „Führung“ ging. Die erste Keynote nach der Eröffnung des Kongresses wird beispielsweise Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig halten. Ein Blick in die Zukunft des politischen Weltgeschehens wirft Herfried Münkler, Professor für Politische Theorie an der Humboldt-Universität zu Berlin, während sich der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeschwar mit unserem Umgang mit dem Neuen beschäftigen wird.

Den Kern des Kongressprogramms werden jedoch klassische wie innovative HR-Themen bilden. Es wird um Big Data und bedarfsgerechte Ausbildung, um Talent Management und Personalstrategie sowie um Vereinbarkeit und Bewerbungsprozesse gehen, um nur einige Beispiele zu nennen. Neu ist in diesem Jahr das Format PMK Disrupted, hier werden Referenten Impulse geben, die die Welt neu denken, manches grundlegend anders machen und anregen, Gewohntes zu überdenken.

Den feierlichen Höhepunkt des ersten Kongresstages wird wie gewohnt die Gala „Nacht der Personaler“ bilden, auf der der BPM seinen Nachwuchsförderpreis und den Personalmanagement Award verleiht. Begleitet wird der Abend von einer Festrede von Hamburgs Ersten Bürgermeisters, Olaf Scholz, und musikalisch von Sängerin Ivy Quaindoo untermalt.