Presseschau vom 21.04.2017

--- Top News ---
Top News
Scheitern digitale Projekte, liegt es – klar – an der verkrusteten Unternehmenskultur. Und wer ein attraktiver Arbeitgeber ist, verdankt das der offenen Kultur? Die WIRTSCHAFTSWOCHE untersucht, was sich hinter dem vermeintlichen Allheilmittel verbirgt.

Lesen Sie weiter auf: WIWO.DE
 
 
--- Politik ---
Die Vergütung der Dax-Manager sorgt weiter für Diskussionen. Eine neue Studie kritisiert die Selbstbedienungsmentalität in den Chefetagen, vor allem durch variable Vergütung, und stellt eine interessante These zur Arbeitsmoral auf, weiß die FAZ.

Lesen Sie weiter auf: FAZ.NET
 
Zitat des Tages
„Wir müssten die deutsche Mitbestimmung internationalisieren“, sagt Jo Kaeser. Im Interview mit der WIRTSCHAFTSWOCHE fordert der Siemens-Chef „eine integrierte Mitbestimmung auf globaler Ebene. Das wäre made in Germany mal anders gedacht.“

Lesen Sie weiter auf: WIWO.DE

 
Im Vorfeld des nächste Woche stattfindenden Frauen-Gipfels W20 haben Vorständinnen deutscher Unternehmen ein Kommuniqué zur Frauenförderung vorbereitet. Was darin unter anderem gefordert wird, zeigt die WIRTSCHAFTSWOCHE.

Lesen Sie weiter auf: WIWO.DE
 
 
--- Unternehmen ---
Himmelfahrt, Tag der Deutschen Einheit, Weihnachten: Zu bestimmten Feiertagen sind die Züge immer besonders voll. Deshalb richtet die Bahn einen Appell an ihre mehr als 195.000 Beschäftigten: Sie sollen zugunsten der Kunden auf Fahrten mit dem ICE oder dem Intercity verzichten, berichtet SPIEGEL ONLINE.

Lesen Sie weiter auf: SPIEGEL.DE
 
Anzeige

+++ Wie sieht erfolgreiche HR-Arbeit in einem disruptiven Marktumfeld aus? Was ist unsere Rolle – heute und in Zukunft? Auf dem Personalmanagementkongress 2017 am 29. und 30. Juni in Berlin diskutieren wir mit über 120 Referenten die Evolution unserer Profession. +++




 
Die 60-Stunden-Woche ist in der Generation Y unbeliebt. Auch große Kanzleien sehen sich gezwungen im öffentlichen Werben um junge Talente darauf einzugehen. Sie umwerben Nachwuchs mit Spitzengehältern und Arbeitszeitmodellen – nicht immer mit Erfolg, wie bei FAZ.NET zu lesen ist.

Lesen Sie weiter auf: FAZ.NET
 
 
--- Recht ---
Die große Koalition setzt noch vor der nächsten Bundestagswahl eines ihrer wesentlichen Prestigeobjekte um. Das AÜG ist mit Wirkung zum 1. April erneut reformiert worden. Ein Blick auf die Neuregelungen lohnt sich nicht nur für die Zeitarbeitsbranche, betont der HUMAN RESOURCES MANAGER.

Lesen Sie weiter auf: HUMANRESOURCESMANAGER.DE
 
Anzeige

+++ Welche Rolle spielt HR als Wegbereiter zu einer High Performance Kultur? Auf der 1. Tagung Performance Management am 22. und 23. Mai in Berlin gehen wir zusammen mit renommierten Unternehmensvertretern und Experten auf diese und weitere Fragen ein. +++




 
 
--- Internationales ---
Seinen Chef kann man sich nicht aussuchen, oder? Die Arbeitnehmer des Wiener Unternehmens Tele schon: Dort werden Führungskräfte nicht befördert, sondern demokratisch gewählt. Was dahinter steckt und welche anderen Dinge anders laufen als in anderen Unternehmen, erklärt KARRIERE.AT.

Lesen Sie weiter auf: KARRIERE.AT
 
Zahl des Tages
Rund 2,8 Millionen Menschen in Deutschland haben einen befristeten Job. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, die der RHEINISCHEN POST vorliegt. Demnach hat sich diese Zahl in den vergangenen 20 Jahren mehr als verdoppelt.

Lesen Sie weiter auf: SPIEGEL.DE

 
Zu Stoßzeiten sind Tokios Bahnen überfüllt – wie soll es erst während der Olympischen Spiele werden? Dachte sich Japans Regierung und fordert alle Pendler zur Heimarbeit auf, schreibt der KARRIERESPIEGEL. Zunächst testweise, für einen Tag.

Lesen Sie weiter auf: SPIEGEL.DE
 
Anzeige

+++ Im E-Learning-Kurs „Leadership Expert“ geben Ihnen ausgewiesene Experten die wichtigsten Instrumente und innovative Lösungsansätze an die Hand, um Ihre Führungsrolle erfolgreich und überzeugend wahrzunehmen. Jetzt anmelden! +++




 
 
--- Hintergrund ---
Unternehmen lechzen nach Vertrieblern. Dabei setzen sie oft auf Personaldienstleister, die die Higherperformer identifizieren und mit dem Unternehmen in Kontakt bringen sollen. Ein Gastbeitrag für den VERTRIEBSMANAGER.

Lesen Sie weiter auf: VERTRIEBSMANAGER.DE
 
Die Personalabteilung sollte nicht erst tätig werden, wenn sich eine Vakanz im Unternehmen auftut. Wer Mitarbeiter auf Vorrat sucht und in der Hinterhand hat, erspart sich eine Menge Kopfschmerzen, meint T3N.

Lesen Sie weiter auf: T3N.DE
 
Anzeige

+++ Sie suchen den Austausch mit anderen Personalmanagern? Der BPM ist mit über 4000 Mitgliedern das agile Netzwerk für moderne Personalarbeit. Austausch auf Augenhöhe. Von Personalern für Personaler. Werfen Sie einen Blick in unsere Vision von Personalmanagement 4.0! +++




 
Viele Manager streichen hohe Boni ein, wenn sie bei den Personalkosten sparen. So werden Leute gefeuert, die für die Firma wichtig sind, und mit ihnen geht Know-how verloren, warnt ZEIT ONLINE. Sogenannte Claw-Back-Klauseln in Manager-Verträgen können helfen.

Lesen Sie weiter auf: ZEIT.DE
 
821 Millionen bezahlte Überstunden haben die Deutschen 2016 geleistet – und damit deutlich weniger als noch vor fünf oder gar 16 Jahren. Es gibt allerdings Berufsgruppen, an denen der Trend vorbei geht, wie die WIRTSCHAFTSWOCHE zeigt.

Lesen Sie weiter auf: WIWO.DE
 
 
--- Meistgeklickter Link des Vortags ---
Kaum eine Abteilung weiß mehr über das eigene Unternehmen als HR. Diesen Wissensschatz nutzbar zu machen, verspricht viel Potenzial. Eine spannende Art der Kooperation hat das Chemie- und Pharmaunternehmen Merck gefunden und mit HR Analytics ein eigenes System entwickelt, das der HUMAN RESOURCES MANAGER vorstellt.

Lesen Sie weiter auf: HUMANRESOURCESMANAGER.DE