Oracle

Riesstraße 25, 80992 München
Deutschland

https://www.oracle.com/de/index.html
bookmark_border bookmark
Über Oracle

Die Melodie der Zukunftsmusik für HR

Unser Arbeitsleben wird sich ändern. Einige Entwicklungen, die heute schon fast real sind, geben uns einen Eindruck davon: Mobile/Smartphone Computing, die ersten Schritte in KI, immer feiner justierte Chatbots oder zunehmend intuitiv nutzbare Mensch/Maschine Interfaces. Die Technologie wird uns entlasten und Freiräume schaffen, die wir mit komplexen und wertstiftenden Tätigkeiten füllen können.

Oracle stellt in das Zentrum seiner Cloud Lösungen den Menschen: „Make Work more human!“.

Die kommenden Technologien werden HR, den Mitarbeiter und das Unternehmen in einigen zentralen Aspekten unterstützen:

1.  Sprachgesteuerte Chatbots als Organisationshelfer im Arbeitsalltag

Der Tag eines HR-Mitarbeiters ist voll mit Terminen, und es nicht immer einfach, den Überblick zu behalten. Via Sprachsteuerung wird künftig nicht nur der Kalender abgerufen sondern lässt sich der Chatbot beispielsweise anweisen, ein bestimmtes Dokument aufzurufen oder an einer bestimmten Stelle im System zu speichern. Wo wir heute noch über User Interfaces philosophieren, werden wir in naher Zukunft kaum noch welche haben, bzw. werden diese durch Spracherkennungs-Module ersetzt.

2.  Den digitalen Alltag meistern

Arbeit wird immer mobiler und ist nicht mehr an einen bestimmten Ort gebunden. Der Alltag ist von vielen Unterbrechungen gekennzeichnet.
Systeme werden den aktuellen Stand automatisch speichern und real-time werden uns alle Informationen über jedes beliebige Endgerät zur Verfügung gestellt. Der Arbeitsplatz im Büro wird via Chatbot gebucht. Die Fahrtzeit mit dem selbstfahrenden Auto können wir mit der Arbeit am Tablet nutzen. Authentifizierung erfolgt mit Face Recognition oder Iris Scan. Oracle’s integrierte Systeme liefern die nötige Plattform diese Zukunft umzustezen.

3.  Informationen schneller aufnehmen, verarbeiten und teilen

Viele Unternehmen kreieren momentan noch regelrechte Karriereeinbahnstraßen: Ein Mitarbeiter, der für einen bestimmten Bereich eingestellt wurde, hat oft wenig Chancen in einen anderen zu wechseln. Der Grund dafür ist fehlende Transparenz in Bezug auf Kompetenzen und Fähigkeiten der einzelnen Angestellten und der fehlende Mut, respektive die fehlende Argumentation, jemand Aufgaben aus einem anderen Bereich zu übertragen. Abhilfe wird hier zukünftig eine Skills-Datenbank schaffen, die selbstständig Mitarbeiter für offene Positionen vorschlägt. Welcher Recruitingkanal ist effizient und auch effektiv? Aus welchen Kanälen kommen unsere Hires und wer davon ist langfristig erfolgreich? Und wie verhält sich das Ergebnis, wenn wir künftig vielleicht Erfolg anderweitig definieren?

Schnellere, präzisere Antworten um evidenzbasierte Entscheidungen treffen zu können, benötigt eine durchgängige Datenarchitektur, sonst bleiben Analysen schnell stecken.

Fazit: Der Data Driven Workplace ersetzt niemanden – aber macht die Arbeit leichter.

„Design for Humans“ ist der Schlüsselbegriff. Künstliche Intelligenz wird menschliche Intelligenz noch sehr lange nicht ersetzen können, kann sie aber unterstützen. Denn Menschen vergessen Dinge, sind unpräzise und nicht immer optimal organisiert – aber auch kreativ und empathisch. Neuen Technologien werden zukünftig also vor allem „Handlangerarbeit“ leisten – an Geburtstage von Kollegen und anstehende Aufgaben erinnern, Dokumente automatisiert aufrufen und geeignete Bewerber vorschlagen. So entsteht eine Arbeitsumgebung, die ideal auf die Arbeitsweise des einzelnen Mitarbeiters abgestimmt ist (Mikromoment). Doch auch hier gilt: „A fool with a tool stays a fool” – nur wer die digitalen Helfer intelligent einsetzt, profitiert auch wirklich davon.

 

Gründungsjahr
1977
Hauptsitz
Redwood City, USA
Mitarbeiterzahl
>130.000
Arbeitsfelder

Cloud Lösungen für HCM, ERPM und CRM, Datenbanken, Middleware, Integrated Systems, Server, Storage, Java, Business Intelligence, Solaris

Referenzkunden

Oracle hat >1.500 Cloud Kunden weltweit

Kunden 

430.000 Kunden in 175 Ländern

hrm
Joachim Skura
Strategy Director HCM DECH