Diakonie Württemberg mit neuer Personalleiterin

Sandra Eischer (29) ist seit dem 1. September Leiterin des Personalwesens und der Organisation der Landesgeschäftsstelle des Diakonischen Werks Württemberg. Sie folgt auf Günther Jung, der in den Ruhestand gegangen ist. Eischer, die während ihres Studiums bereits bei der württembergischen Diakonie angestellt war, arbeitete vor ihrer Rückkehr beim Psychosozialen Netzwerk in Ludwigsburg, zuletzt als Geschäftsführerin. Das Diakonische Werk Württemberg ist ein Dachverband für etwa 1.200 Einrichtungen und Dienste. Rund 40.000 Menschen sind hauptamtlich bei dem Wohlfahrtsverband beschäftigt. Mit Eischers Berufung erfüllt die Diakonie seine Selbstverpflichtung, bis Ende 2020 mindestens 40 Prozent der Leitungsstellen mit Frauen zu besetzen.

2013
Geschäftsführerin

Lebenszentrum PsychoSoziales Netzwerk gGmbH

Sie wechseln? Wir melden!

Informieren Sie uns per E-Mail personalwechsel@humanresourcesmanager.de über Ihren Jobwechsel. Wir berichten über Sie auf dieser Webseite und in unserer Personalszene.