Peter-Jürgen Schneider wird Finanzminister

Seit 2003 war Peter-Jürgen Schneider bei der Salzgitter AG als Vorstandsmitglied mit dem Ressort Personal und Dienstleistungen betraut. Mit dem Wahlsieg von Stephan Weil in Niedersachsen wechselt der SPD-Mann jetzt wieder in die aktive Politik. Er ist am vergangenen Dienstag als Finanzminister der neuen rot-grünen Landesregierung vereidigt worden. Im Dezember letzten Jahres hatte die Salzgitter AG den 65-jährigen Schneider auf dessen Wunsch hin beurlaubt, nachdem er zuvor für das Schattenkabinett von Stephan Weil nominiert wurde. Sein Nachfolger stand zu diesem Zeitpunkt bereits einige Zeit fest. Ursprünglich sollte Michael Kieckbusch Schneiders Posten aber erst zum April 2013 übernehmen, Schneider wollte dann in den Ruhestand gehen. Durch dessen Wechsel in das Ministeramt ist der 51-jährige Kieckbusch nun früher als geplant zum Nachfolger berufen worden. Kieckbusch ist seit 1989 bei der Salzgitter AG tätig.

Sie wechseln? Wir melden!

Informieren Sie uns per E-Mail personalwechsel@humanresourcesmanager.de über Ihren Jobwechsel. Wir berichten über Sie auf dieser Webseite und in unserer Personalszene.