Meine digitale Welt: Anna Gutzmann

Wir fragen HR-Experten, welche Apps sie nutzen, welche Webseiten sie lesen. Dieses Mal ist es Anna Gutzmann. In einer digitalen Welt, in der mehr Informationen denn je zur Verfügung stehen, ist das persönliche Wissensmanagement für sie eine besondere Herausforderung – im beruflichen wie auch im privaten Umfeld.

Fürs Fachliche

Ich bin sehr neugierig und immer interessiert an den neusten Trends und Entwicklungen im meinem beruflichen Umfeld. Um hier auf dem Laufenden zu bleiben, nutze ich die App feedly. Sie ist ein RSS- und News-Feed-Tool, das für mich Beiträge aus verschiedenen Blogs, Websites oder auch Newslettern sammelt. Durch eine persönliche Kategorisierung und Priorisierung der Inhalte habe ich immer einen guten Überblick, was für mich tatsächlich lesenswert ist. Hieraus ziehe ich viel neuen Input. Drei Blogs sind dabei für mich wahre Schatzkisten: der Weiterbildungsblog von Jochen Robes, der BlendedSolutions’s Blog von Werner Sauter und der Blog der Zeitschrift T3n.

Stoße ich auf besonders gute Beiträge, dann teile ich diese mit meinem Netzwerk zum Beispiel bei LinkedIn, Xing oder auch auf Twitter. Für meine persönliche Ablage nutze ich die Bookmark-Funktion von feedly und auch OneNote. Insgesamt ist OneNote eine Art persönliches Wiki für mich geworden. Hier lege ich in meiner eigenen Registerstruktur zum Beispiel Links, Kontakte, Artikel, E-Mails, Bilder oder Zitate zu den mir wichtigen Themen ab. So ist in den letzten Jahren eine ganz private Sammlung an Informationen entstanden, die ich unkompliziert weiterpflegen und auf die ich jederzeit zurückgreifen kann.

Fürs Organisatorische

Im privaten Umfeld ist meine absolute Lieblings-App Wunderlist. Als berufstätige Mutter organisiere ich damit einen großen Teil unserer familiären To-Dos wie zum Beispiel den Kindergeburtstag meines Sohnes oder aber die Ideenfindung und Besorgung der Weihnachtsgeschenke für Familie und Freunde. Und das Beste daran ist, dass es möglich ist, To-Do-Listen gemeinsam zu bearbeiten und Aufgaben bestimmten Personen zuzuteilen. Das vereinfacht vieles. Für die terminliche Koordination ist für mich die App Doodle mittlerweile unersetzlich, denn die spart unnötige Abstimmungsschleifen und gibt schnell einen Überblick, wer zu welchem Termin Zeit hat. Für die schnelle Kommunikation im Familien- und Freundeskreis ist WhatsApp unsere erste Wahl.

Für mich persönlich

Auch in meiner Freizeit haben bestimmte Apps einen festen Platz. Musik höre ich mittlerweile fast ausschließlich über Amazon Prime. Instagram nutze ich mit Familienmitgliedern und Freunden, um gegenseitig am Leben der anderen teilzuhaben, auch wenn man sich nicht jeden Tag sehen kann. Wenn ich zur Entspannung meditiere, dann verlasse ich mich auf die App Medigong, die für diese Zeitspanne mein Zeitmanagement übernimmt. Um nicht als Couch-Potato zu enden, hält mich meine Polaris-Fitnessuhr auf Kurs. Und hin und wieder genieße ich es aber auch einfach mal nur zu spielen, dann am liebsten die App Freefall.

von Anna Gutzmann
Anna Gutzmann, Foto: Privat
Autor
Anna Gutzmann
Referentin Wissensmanagement Personal
Audi AG

Anna Gutzmann ist Referentin Wissensmanagement Personal bei der Audi AG. Sie lebt den Wissensaustausch auch analog – zum Beispiel auf Barcamps oder klassischen Tagungen.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen auf Netiquette. Wir behalten uns vor, Kommentare, die dagegen verstoßen, werblichen Inhalt enthalten oder den Artikelbezug vermissen lassen, nicht zu veröffentlichen.
Die Kommentare müssen aus technischen Gründen einzeln freigeschaltet werden. Daher kann es zu Verzögerungen kommen, bis diese sichtbar werden.