Weibliche Führungsrollen

Ressourcen glaubwürdig und nachhaltig für die eigene Leitungsrolle nutzen
Logo Quadriga Hochschule
bookmark_border bookmark
label
Seminar
date_range
02.04.2020 - 30.10.2020
access_time
2 Tage
group
1 Referent/innen
people_outline
4 - 12 Teilnehmer/innen
location_on
Quadriga Forum, Berlin
language
deutsch

Frauen und Männer zusammen im Leitungsteam: Wer führt wie und wer führt wen? – Bleiben Sie gelassen! ‚Weiblich‘ und ‚männlich‘ transportieren heute fachliche Werte!

In diesem praxisorientierten Seminar nehmen wir die Selbstwahrnehmung, konkrete Befindlichkeit und den unbewussten Verhaltenskodex weiblicher Führungskräfte ins Visier. Wir überprüfen zunächst gemeinsam Musterrollen, die sich Frauen im beruflichen Kontakt mit Männern antrainiert haben – in vielen Fällen heute unnötig. Denn umgekehrt garantieren Frauen längst auch Rollen der Weiblichkeit im Management, die über die Muster hinausgehen: Weiblich zu handeln ist jenseits biologischer Normen eine fachliche Qualifikation, die Werte in den Businessalltag bringt, welche männliche Kollegen genauso als Erfolgsvektor für sich erkennen (Soft Skills, alternatives Teammanagement etc.).

Unser Fokus liegt dabei auf der Körpersprache. Wie positionieren sich Frauen im Betrieb, geradezu buchstäblich: Wo stehe ich und wie stelle ich mich hin? Was bewegt mich und wie bewege ich mich? Wie verkörpere ich starke Argumente? Wie werde ich das ‚Korsettgefühl‘ auf dem Podium los? Im Seminar trainieren wir auf spielerische Weise, weibliche Prägung als Wissensressource für einen Führungsstil weiterzuentwickeln, der zu guter Letzt Frauen, Männern und dem dritten Geschlecht einen gleichermaßen dynamischen, individuellen Auftritt sichert.

1.  Tag – 10.00 bis 17.00 Uhr, 2. Tag – 9.00 bis 16.00 Uhr

Frauen und Männer zusammen im Leitungsteam: Wer führt wie und wer führt wen? – Bleiben Sie gelassen! ‚Weiblich‘ und ‚männlich‘ transportieren heute fachliche Werte!

In diesem praxisorientierten Seminar nehmen wir die Selbstwahrnehmung, konkrete Befindlichkeit und den unbewussten Verhaltenskodex weiblicher Führungskräfte ins Visier. Wir überprüfen zunächst gemeinsam Musterrollen, die sich Frauen im beruflichen Kontakt mit Männern antrainiert haben – in vielen Fällen heute unnötig. Denn umgekehrt garantieren Frauen längst auch Rollen der Weiblichkeit im Management, die über die Muster hinausgehen: Weiblich zu handeln ist jenseits biologischer Normen eine fachliche Qualifikation, die Werte in den Businessalltag bringt, welche männliche Kollegen genauso als Erfolgsvektor für sich erkennen (Soft Skills, alternatives Teammanagement etc.).

Unser Fokus liegt dabei auf der Körpersprache. Wie positionieren sich Frauen im Betrieb, geradezu buchstäblich: Wo stehe ich und wie stelle ich mich hin? Was bewegt mich und wie bewege ich mich? Wie verkörpere ich starke Argumente? Wie werde ich das ‚Korsettgefühl‘ auf dem Podium los? Im Seminar trainieren wir auf spielerische Weise, weibliche Prägung als Wissensressource für einen Führungsstil weiterzuentwickeln, der zu guter Letzt Frauen, Männern und dem dritten Geschlecht einen gleichermaßen dynamischen, individuellen Auftritt sichert.Welcher weibliche Führungstyp bin ich?

  • Grande Dame, Mannweib, Allesversteherin oder Man-Eater: Weiblichkeit definieren zwischen Klischee und Selbstbehauptung
  • Wege der Bewusstwerdung – Persönliche Prägungen und Eigenheiten als Tool-Kit für den individuellen Führungsstil nutzen

Wie schätze ich mich ein? Wie schätzen andere mich ein?

  • Fühlen und Führen gehören zusammen
  • Unter Beobachtung: Wie ich bleibe, wer ich bin, wenn ich führe
  • Ich und meine Rolle – Rollen des Ich. Definitionen und Differenzierungen

Wie fülle ich aktuell meine Führungsrolle im Businessalltag aus?

  • Check-back Körpersprache – individuelle Analyse und spielerische Ausdifferenzierung nonverbaler Ausdruckselemente
  • Sich selbst zuhören können: Wer bin ich, wenn ich (re-)präsentiere, was sage ich, wie klinge ich, in welcher Lautstärke komme ich an? Innere und äußere Stimme harmonisieren
  • Ich, Du und die Interaktion dazwischen – Kommunikationsmuster erkennen

Welche Facetten meiner Weiblichkeit möchte ich zukünftig als Führungskraft bewusst einsetzen? Was möchte ich ändern?

  • Charme trainieren, Appeal strukturieren, Auftritte inszenieren
  • Punktgenau fühlen, pointiert sprechen
  • Macht haben vs. mächtig sein – männliche und weibliche Führungsstile als Modell fachlicher Ergänzung
  • Frauen und Entertainment/Frauen und Humor
  • Nicht wegen der anderen, sondern wegen sich selbst: Gelassenheit alten Verhaltensmustern gegenüber als Stabilisator in Konflikten einsetzen
Coach und Beraterin für Persönlichkeitsentwicklung, Körpersprache und Kommunikation

Violeta Mikić ist seit über 20 Jahren Coach und Beraterin für Persönlichkeitsentwicklung, Körpersprache und Kommunikation für Menschen in Führungspositionen. Ob nun in Wirtschaft, Politik oder Kultur: sie bereitet Führungspersönlichkeiten individuell auf Auftritte wie Jahresauftaktveranstaltungen, Investorenkonferenzen, Aktionärsversammlungen oder öffentliche Reden vor. Unternehmen wie 3M, Haribo, Talanx, Coca-Cola, DER Touristik etc. nutzen gerne ihre Expertise.

Zum Profil

Frauen in Führungspositionen, die Weiblichkeit jenseits der Geschlechterthematik als fachliche Qualifikation entdecken, spielerisch einüben und im Team weiterentwickeln wollen.

In diesem Seminar lernen Sie, weibliche Prägungen bewusst zu nutzen, um Ihren individuellen Führungsstil zu verfeinern und im Betriebsgefüge zu verankern. Sie erarbeiten sich Klarheit u. a. darüber, warum Weiblichkeit heute nicht mehr automatisch einer Wertung unterliegen muss, weder der von Männern, noch der von Frauen. Ein intensiver Erfahrungsaustausch mit der Trainerin und anderen weiblichen Führungskräften vervollständigt Ihren Werkzeugkoffer.

  • Kreativtechniken aus der Schauspielkunst
  • Methoden der Körperwahrnehmung
  • Kontaktzyklen in der Kommunikation
  • Rollenspiel
  • Atemtechnik
  • Sprecherziehung
  • Videoanalyse der Teilnehmer*innen

JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Um unseren Ticket-Shop ohne JavaScript aufzurufen, klicken Sie bitte hier.



Annika Grundler
Seminarkoordinatorin

annika.grundler@quadriga.eu

Tel. +49 (0) 30 / 84 85 91 37

1 Zzgl. MwSt.

Zukünftige Weiterbildungen