Verhandlungsprofiling

Das Profil des Verhandlungs-Gegenübers entschlüsseln
Logo Quadriga Hochschule
bookmark_border bookmark
label
Seminar
date_range
11.06.2020 - 12.11.2020
access_time
1 Tag
group
1 Referent/innen
people_outline
6 - 12 Teilnehmer/innen
language
deutsch

Ein Deep Dive Negotiation zum Thema Verhandlungsprofiling:

Die Fähigkeit, Menschen zu entschlüsseln, ist grundsätzlich erfolgskritisch. Persönlichkeitsprofiling oder „Distant Profiling“ – ursprünglich aus dem US-amerikanischen Kriminalumfeld bekannt – ist extrem hilfreich dabei, sich auf schwierige Verhandlungsgegner*innen perfekt vorzubereiten. Das Profil des Verhandlungsgegenübers zu entschlüsseln, um punktgenau mit ihr/ihm umzugehen, ist ein erfolgskritischer Bestandteil jeder Verhandlung. Auf Grundlage eines Distant Profilings können Verhaltensvorhersagen für unterschiedliche Szenarien kalkuliert und Beeinflussungsstrategien in Verhandlungen und Gesprächen erstellt werden. Es kann außerdem dabei helfen, den/die Gesprächspartner*in besser zu verstehen und zielgerichteter zu kommunizieren. Distant Profiling kann aber auch in vielen entscheidenden geschäftlichen Situationen zum Erfolg führen. Die psychologischen Werkzeuge sind bewährt und erprobt. Wenn man Menschen lesen kann, können sie auch leichter überzeugt und in Verhandlungen und Gesprächen genauer gelenkt werden.

10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

  • Verhandlungsprofiling (nach DSM-5):
    • DSM-5 als anerkannte Klassifikation zur Persönlichkeitspsychologie
    • 7 verschiedene Typologien in der Verhandlung identifizieren und bearbeiten
    • Motivatoren und Stressoren der verschiedenen Typologien kennen
    • Umgang mit Psychopath*innen
    • Typgerechter Einsatz von Sprache
    • Typgerechte Verhandlungsansätze
    • Individuelle Verhandlungsfehler
  • Distant Pofiling
    • Sammlung und Analyse von Informationen sammeln
    • Analyse von Gestik
    • Analyse von Foto
    • Die Aussagekraft von Kleidung
Quadriga Hochschule Berlin

Thorsten Hofmann leitet das CfN (Center for Negotiation) am Institute for Crisis, Change and Conflict Communication C4 der Quadriga Hochschule Berlin. Er ist zertifizierter Verhandlungs-Ausbilder und berät Unternehmen und Organisationen bei komplexen Verhandlungsprozessen. Als ehemaliger Ermittler des Bundeskriminalamts (BKA) war er im Bereich Organisierte Kriminalität tätig und arbeitete an einigen der spektakulärsten Erpressungsfälle und Geiselnahmen. Er ist ein international gefragter Referent und unterrichtet Gesprächs- und Verhandlungsführung, Krisen-, Risiko- und Konfliktkommunikation.

Zum Profil

Fach- und Führungskräfte, die ihr Verhandlungswissen vertiefen und sich gezielt auf spezifische Verhandlungssituationen vorbereiten wollen.

Die Teilnehmer*innen lernen, den/die Verhandlungspartner*in vor und während der Verhandlung zu typologisieren und Analysebereiche des Distant Profilings zu verstehen. Sie sind in der Lage, vor und in der Verhandlung genau zu beobachten und auf dieser Basis ihr Gegenüber zu kategorisieren. Die Teilnehmenden können auf dieser Basis einen typengerechten Verhandlungsansatz entwickeln und sind in der Lage, den/die Gesprächspartner*in zu motivieren oder auch Stress zu induzieren. Zuletzt werden sie dazu befähigt, ihr eigenes Profil zu kennen und sich flexibel auf andere Persönlichkeiten einzustellen.

  • Vortrag
  • Gruppenarbeit
  • iPad-Übungen
  • Analyseübungen
  • Durchführung eines Persönlichkeitstest

JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Um unseren Ticket-Shop ohne JavaScript aufzurufen, klicken Sie bitte hier.



Annika Grundler
Seminarkoordinatorin

annika.grundler@quadriga.eu

Tel. +49 (0) 30 / 84 85 91 37

1 Zzgl. MwSt.