Verhandlungsrhetorik

Mit Sprache steuern
Quadriga Hochschule
bookmark_border bookmark
label
Seminar
date_range
17.02.2020 - 07.10.2020
access_time
2 Tage
group
1 Referent/innen
people_outline
6 - 12 Teilnehmer/innen

Ein Deep Dive Negotiation zum Thema Verhandlungsrhetorik:

Sprache steuert. Sprache suggeriert. Sprache wirkt. IMMER.

Die Frage ist nur: Wirkt sie auch erfolgreich? Ein Verhandlungsgespräch unterscheidet sich von einer „normalen“ Unterhaltung. Am Verhandlungstisch ist die richtige Formulierung der erfolgskritische Faktor für das Setzen von Ankern, den Austausch von Forderungen, zum Aufbau von Beziehung, zum Erarbeiten von Lösungen, zum Überzeugen oder auch Warnen. In diesem Seminar lernen Sie, dass in einer Verhandlung gesteuert werden muss. Sie erfahren, wie auf die Urteilsheuristik des Gegenübers Einfluss genommen, die eigenen Forderungen einprägsam übermittelt werden und auf unfaire verbale Angriffe angemessen reagiert werden kann. Mit der passgenauen Wortwahl bringen Sie mehr Emotionen oder Ruhe in kritische Verhandlungssituationen und verbessern Ihren Verhandlungserfolg.

1. Tag: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr / 2. Tag: 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 

  • Verhandlungssprache und Verhandlungsdisziplin
  • Flexible Fragetechniken
  • Inflection Points – Betonung als Werkzeug
  • Rhetorische Angriffe und wie man sie kontert
  • Strategic Elicitation Framework (SELF)
  • Wenn Schweigen lautstark wird
  • 5 Argumentationsstrukturen in der Anwendung
  • Angriffsrhetorik und Friedensrhetorik für Preisverhandler*innen
  • 16 Taktiken, um Einwände aufzulösen
  • Unmissverständliche Körpersprache – Mit dem nonverbalen Auftritt die verbale Glaubwürdigkeit steuern
Seminarkoordinatorin
Mehr Informationen

Fach- und Führungskräfte, die ihr Verhandlungswissen vertiefen und sich gezielt auf spezifische Verhandlungssituationen vorbereiten wollen.

Die Teilnehmer*innen lernen verschiedene rhetorische Muster zu bedienen. Sie kennen Argumentationsmuster und Reframingmuster und wissen, wie Sprache wirkt. Sie können Widersprüche in einer Verhandlung aufzeigen und verstehen es, mit Sprache das Verhandlungsgegenüber in der Defensive zu halten. Die Teilnehmenden erfahren zudem, welche sprachlichen Merkmale Stress induzieren oder reduzieren können und wie man unfaire Attacken angemessen behandelt. Schließlich lernen sie, wie verbale und nonverbale Kommunikation kongruent durchgeführt werden können.

Vortrag, Gruppenarbeit, Case Studies, Kameraübungen

JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Um unseren Ticket-Shop ohne JavaScript aufzurufen, klicken Sie bitte hier.



Annika Grundler
Seminarkoordinatorin

annika.grundler@quadriga.eu

Tel. +49 (0) 30 / 84 85 91 37

1 Zzgl. MwSt.