Mobilität

Artikel aus dem Magazin

Avatter
Wir fragen HR-Experten, welche Apps sie nutzen, welche Webseiten sie lesen. Dieses Mal ist es Jürgen Sorg. Seine Medienmaschine ist das Smartphone.
Geschenk auf Holztisch
Spezialisten wie Compensation & Benefits-Experten sind inzwischen sehr gefragt. Höchste Zeit, sich einmal näher mit dieser HR-Rolle zu befassen. Erster Teil unserer zweiteiligen Mini-Serie.
Chef redet zu seinen Mitarbeitern
Unternehmen müssen sich mit den Einflüssen der digitalen (R)Evolution auseinandersetzen. Führungskräfte sind jedoch oft unzureichend auf die Anforderungen von Führung im diesem neuen Zeitalter vorbereitet.
Klaus Weigeldt
Es hat eine Weile gedauert, bis Klaus Weigeldt in seinem Traumberuf angekommen ist. HR ist quasi die zweite Karriere des Pin-Personalleiters. Rückblickend erscheint ihm diese Wahl aber konsequent.
Bunte Puzzleteile
Wir haben Petra Köppel gebeten, sich für uns ein paar Gedanken zu Diversity Management zu machen. Hier sind sieben Punkte, die Personalern als Inspiration dienen sollen.
Arzt
Honorarärzte helfen, die Patientenversorgung aufrechtzuerhalten – vor allem in strukturschwachen Regionen. Doch sind die freiberuflichen, mobilen Helfer ein nachhaltiges Werkzeug des Personalmanagements im Krankenhaus?
Digitalisierung
Personaler tragen eine Verantwortung wie nie zuvor: Sie haben es in der Hand, ob Unternehmen neue digitale Geschäftsfelder erobern – oder der Konkurrenz aus dem Netz unterliegen.
Reisen
Berufliches Reisen wird heute oft als Belastung angesehen, meint der Geschäftsreise-Experte Stefan Vorndran. Im Interview erklärt er, warum eine Reiserichtlinie unumgänglich ist und welche Trends das Reisen verändern.
Frau bedient Smartphone
Microjob-Dienste wie Streetspotr und AppJobber vermitteln Unternehmen Arbeitskräfte für Minuten-Aufträge. Gezahlt wird der Gegenwert eines Schokoriegels. Das Geschäft boomt, auch weil für die Nutzer bislang noch der Spaß im Vordergrund steht.
Baby spielt mit Ball
Durch das neue Elterngeld Plus steigen die Anforderungen an die Unternehmen in Bezug auf Flexibilität. Es ist ein weiteres Beispiel dafür, wie schwierig Führung heute ist.
Thomas Edig
Porsche ist einer der wenigen Autobauer, für die es stetig bergauf zu gehen scheint. Das ist auch seiner HR-Abteilung zu verdanken. Personalvorstand Thomas Edig im Gespräch über Nachwuchsgewinnung, Frauenquote und Statussymbole.
Stau
Pendeln kostet nicht nur Zeit, sondern oft auch Nerven. Im Interview spricht Arbeitspsychologin Antje Ducki über die Stressoren des täglichen Arbeitsweges und mögliche Folgen für die Pendler.
Foto: Thinkstock
Alle wollen social, active und mobile sein. Alles muss innovativ und am besten auch noch digital sein. Will auch jemand was bewirken – oder regiert der reine Innovationskult?
Expatriate
Deutsche Angestellte gehen weniger gern zum Arbeiten ins Ausland als der internationale Durchschnitt. Ein Problem für viele Firmen. Sie bemühen sich, den Expatriates den Wechsel so angenehm wie möglich zu machen.
rotierender Globus
Know-how gewinnen – das steht bei der Jobrotation im Mittelpunkt. Der systematische Arbeitsplatzwechsel ist mit dem richtigen Konzept ein Erfolgsmodell auf Fach- und Führungsebene.
Väterförderung
Eine gesetzliche Frauenquote für Führungspositionen wird nichts bringen, wenn man die Zielgruppe der Väter außer Acht lässt. Sowohl Paare als auch Unternehmen profitieren nämlich von flexiblen Arbeitsmodellen für Väter.