Erlebbar werden

Armin Trost ist Professor für Human Resources Management an der Hochschule Furtwangen. Im Videointerview spricht er über die Entwicklung des Employer Brandings.

Am 7. und 8. Februar fand in Berlin das HRM Forum zum Thema Arbeitgeberattraktivität statt. Einer der Referenten war Armin Trost von der Hochschule Furtwangen, der über zehn Jahre Employer Branding sprach. Er skizzierte die Idee des Konzepts und plädierte für mehr strategisches Denken in der Beschäftigung mit der Arbeitgebermarke. Denn die letzten Jahre seien geprägt gewesen vom Learning by Doing. Insgesamt sei Employer Branding aber noch ein kleines Pflänzchen, so seine Einschätzung.

Im anschließenden Videointerview richtet er ebenfalls den Blick zurück auf das Employer Branding der vergangenen Jahre und wagt eine Prognose, in welche Richtung sich dieser Bereich der HR-Arbeit entwickeln wird.