Anschreiben als Arbeitsprobe

Die Aufgabe lautet: Schreibe einem Arbeitslosen ein Bewerbungsschreiben. Wird dieser zum Gespräch eingeladen, winkt die Teilnahme an einer Masterclass – und eine Stelle in einer Werbeagentur.

Deos und Autos zu bewerben, ist nicht die größte Herausforderung. So scheint es die Association of Communication Companies Belgium (ACC) zu sehen und wählte für die Suche und Auswahl neuer Texter-Talente eine Aufgabe der etwas anderen Art: Die Bewerber sollten einem Jobsuchenden ein Bewerbungsschreiben verfassen, also etwas verkaufen, das einen Unterschied macht, wie es im Video zur Recruitingkampagne „Sell the Jobless“ heißt.

Wird einer der Arbeitslosen zu einem Gespräch eingeladen und bekommt das Anschreiben noch dazu eine gute Punktwertung der Jury, wird der Verfasser zu einem zweitägigen Seminar eingeladen. Der beste Absolvent dieser Masterclass bekommt dann einen Job als Werbetexter in einer großen Agentur.

Keine schlechte Idee, denn neben neuen Talenten und einem Plus an Eigenwerbung für den Verband springt so für ein paar Jobsuchende noch die Chance auf eine neue Arbeit heraus. Immerhin haben die 14 Arbeitslosen, die sich bei der Kampagne beteiligten, auf diesem Wege bereits über 500 Anschreiben bekommen. Wie erfolgreich die Aktion für die Jobsuchenden bisher war, also wie viele wieder in Lohn und Brot sind, ist aber nicht bekannt.

Sell The Jobless (case video) from Happiness Brussels on Vimeo.