Aus eins mach vier - HR Start-Up Award vergeben

Talents Connect, Staffbase, HR Forecast und Tandemploy heißen die Preisträger des ersten HR Start-up Awards, der am 1. Juli während des Personalmangementkongresses vergeben wurde. 
Die vier Finalisten präsentierten sich live in einem dreiminütigen Pitch vor einer hochkarätigen Fachjury und dem anwesenden Fachpublikum. Bestimmt wurde der Preisträger von Jury und Publikum per Live-Voting.
„Wir mussten jedoch leider feststellen, dass es während der Abstimmung zu technischen Schwierigkeiten kam, die das Ergebnis verfälschten“,  sagte Frederik Nyga, Herausgeber des Magazins Human Resources Manager. Als Reaktion auf diesen Vorfall haben sich die Organisatoren zu einem deutlichen Zeichen entschieden.  „Wir haben vier Präsentationen mit innovativen, frischen Ideen gesehen und Start Ups kennengelernt von denen wir in Zukunft noch einiges hören werden. Aus diesem Grund haben wir uns  zu einem proaktiven Schritt entschieden und zeichnen alle Finalisten mit dem HR Start-up Award aus“, so Nyga.
Der HR Start-up Award ist eine gemeinsame Initiative der Quadriga Hochschule Berlin, des  Bundesverbandes der Personalmanager (BPM) und der Unternehmensberatung hkp/// group mit Unterstützung des Magazins Human Resources Manager. Ziel der Preisverleihung ist es, zukunftsweisenden Startup-Projekten aus dem HR-Bereich eine öffentliche Plattform zu bieten.
Den Vorsitz der Jury führt Elke Eller, Präsidentin des BPM und Vorstandsmitglied der Tui AG. Die weiteren Mitglieder sind Michael H. Kramarsch, Co-Vorsitzender der Jury und Managing Partner bei hkp///, Jörg Ritter, Professor für Betriebswirtschaftslehre der Quadriga Hochschule Berlin und Partner im Berliner Büro der Unternehmensberatung Egon Zehnder, sowie Michael Prochaska, Vorstand für Personal und Recht der Andreas Stihl AG, und Rainer Zugehör, CEO von movingIMAGE24.