Azubimarketing für die Chemie-Branche

| |

Mit dem Human Resources Excellence Award 2013 sind zahlreiche herausragende HR-Projekte ausgezeichnet worden. Einige wollen wir Ihnen hier vorstellen. Dieses Mal ist es die Ausbildungskampagne „elementare Vielfalt“ der Chemie-Arbeitgeberverbände.

Mit der bundesweiten Ausbildungskampagne „Elementare Vielfalt – Deine Ausbildung in der Chemie-Branche“ (kurz: ElVi) unterstützen die Chemie-Arbeitgeberverbände ihre Mitgliedsunternehmen bei der Nachwuchsrekrutierung. Das Projekt wurde in der Kategorie Azubimarketing KMU ausgezeichnet.

Können Sie kurz Ihre Kampagne beschreiben?
Mit dem umfangreichen Berufsinformationsangebot von „Elementare Vielfalt“ werben die Chemie-Arbeitgeber für eine duale Ausbildung in unserer Branche. Ob in Text, Bild oder Video, die Plattform www.elementare-vielfalt.de bietet Jugendlichen alle relevanten Informationen zum Berufseinstieg in der Chemie. Von Branchen- und Berufsinformationen über eine bundesweite Ausbildungsbörse bis hin zu Bewerbungstipps – Elementare Vielfalt ist die zentrale Anlaufstelle für Jugendliche, die sich über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten unserer Unternehmen informieren möchten.

Mit der ElVi-Ausbildungsbörse haben wir eine intelligente Plattform geschaffen, die es Mitgliedsunternehmen ermöglicht, Stellenanzeigen für freie Ausbildungsplätze und duale Studiengänge professionell und effizient zu managen. Nach dem Prinzip „einmal erfasst – mehrfach veröffentlicht“ können Stellenanzeigen nach einmaligem Einpflegen mit nur wenigen Klicks auf der Kampagnenseite, Seiten der Bundesagentur für Arbeit, regionalen Stellenbörsen und ausgewählten Schulseiten publiziert werden, optional auch im individuellen Corporate Design des Unternehmens. Das spart nicht nur Zeit und Geld, sondern sichert Mitgliedsunternehmen bereits heute einen Vorsprung im Wettlauf um die Nachwuchskräfte von morgen.

Was ist aus Ihrer Sicht das Besondere daran?
Die Kampagne setzt auf eine erfolgreiche Vernetzungsstrategie. Über die Präsenz in sozialen Netzwerken wie youtube und Facebook tritt das ElVi-Team in direkten Austausch mit interessierten Jugendlichen. Gezielte Verweise auf das Berufsinformationsangebot von Elementare Vielfalt steigern spürbar die Reichweite der Kampagne. Dabei zeigt sich, dass kreative und spannende Inhalte, wie etwa die bei youtube veröffentlichten Berufsclips, eine besondere Aufmerksamkeit auf sich ziehen und Jugendliche erreichen, die sonst vielleicht nicht den Weg zur Kampagnenseite gefunden hätten.

Pünktlich zur Bewerbungsphase 2014 haben wir auch das Engagement im Mobile Recruiting ausgebaut. Der Internetauftritt wird damit der stetig wachsenden mobilen Internetnutzung gerecht: Berufsinformationen, Videos und die freien Stellen in der Ausbildungsbörse sind für die Anzeige auf Smartphones optimiert.

Worin hat sich vor allem der Erfolg der Kampagne gezeigt?
Mehr als 350 Unternehmen veröffentlichen freie Ausbildungsplätze und duale Studienangebote in der ElVi-Ausbildungsbörse. Fast 8.000 Fans diskutieren auf der Facebookseite von Elementare Vielfalt. Die ElVi-Berufeclips haben seit der Veröffentlichung mehr als 40.000 Aufrufe allein bei youtube erzielt. Diese Erfolgswerte sind messbar und zumeist für jedermann öffentlich einsehbar.

Hinzu kommen zahlreiche Face-to-face-Kontakte, die in unseren Augen für den Erfolg der Kampagne maßgeblich sind: Regionale Informationsveranstaltungen und Aktionen der Arbeitgeberverbände in Kooperation mit Unternehmen, Schulen und Arbeitsagenturen vor Ort tragen dazu bei, Elementare Vielfalt in der Fläche bekannt zu machen. Diese Vielzahl an Informations- und Beratungsformaten gilt es weiter zu erproben und die gewonnenen Kontakte zu pflegen.

Viele positive Rückmeldungen und nicht zuletzt die Auszeichnung mit dem HR Excellence Award sind für uns Ansporn und Motivation, durch neue Ideen und Konzepte die Kampagne weiter voranzubringen. So haben wir jüngst ein neues Format entwickelt, um gerade kleinere und mittlere Ausbildungsbetriebe zu fördern. Auf der Aktionsseite www.elementare-vielfalt.de/kmu präsentieren sich die Chemie-Mittelständler mit einem attraktiven Unternehmensprofil. In einer bundesweiten Suche können sich interessierte Schüler und Lehrer über Chemie-Betriebe in ihrer Nähe informieren, erfahren mehr über das Unternehmen selbst, sein Ausbildungsspektrum sowie die Möglichkeit, Betriebsbesichtigungen oder Schülerpraktika zu absolvieren.

Ansprechpartner vor Ort erlauben den Jugendlichen einen direkten Kontakt zum Ausbildungsbetrieb. Zusätzlich sind die Unternehmensprofile mit allen Bereichen der ElVi-Kampagne vernetzt. Freie Stellen in der Ausbildungsbörse etwa sind direkt in das jeweilige Profil integriert und die Logos der teilnehmenden Betriebe auf der Startseite der Infoplattform sichtbar.