Humor gegen das Spießer-Klischee

| |

Mit dem HR Excellence Award 2015 sind zahlreiche herausragende HR-Projekte ausgezeichnet worden. Sie wollen wir hier vorstellen. Dieses Mal ist es das Karriereportal der Schufa. Unsere Fragen dazu beantwortet Stefanie Lapke, Senior Referentin Personalbetreuung bei der Schufa Holding.

Die Schufa will sich in ihrem Recruiting modernisieren und das Image einer verstaubten Behörde, mit der man nur bei Wohnungsbewerbungen und Vertragsabschlüssen zu tun hat, ablegen. Dafür hat das Unternehmen eine Kampagne gestartet und seine Karriereseite neu aufgesetzt. Letztere ist in der Kategorie „KMU Karriere-Website“ mit dem HR Excellence Award ausgezeichnet worden.

Können Sie kurz Ihr Projekt beschreiben?
Wenn Menschen das Wort „Schufa“ hören, denken viele an die Schufa-Auskunft – und manche sogar an eine Behörde. Dass wir ein moderner Arbeitgeber sind, ist hingegen nur wenigen bekannt. Mit der Kampagne „Bei der Schufa arbeiten doch nur Spießer“ greifen wir Klischees, die einige über uns im Kopf haben, mit Humor auf, lösen Vorurteile mit einem Augenzwinkern auf und zeigen authentisch, wie es bei der Schufa wirklich aussieht. Mit lebendigen Texten und echten Mitarbeitern zeigen wir, dass wir ein offenes, freundliches Unternehmen sind und interessante, abwechslungsreiche Aufgaben bieten. Das Echo, das wir auf die im internen Jargon kurz „Spießer-Kampagne“ genannte Arbeitgeberkommunikation erhalten, ist äußerst positiv: Wer über Humor verfügt und über Klischees schmunzeln kann, kann auch kein Spießer sein.

Der Relaunch unseres Karriereportals sollte es uns möglich machen, diese Kampagne, aber auch unsere vielfältigen Inhalte rund um die Arbeit bei der Schufa, auf moderne und bestmögliche Weise zu transportieren. Gemeinsam mit Agenturen und unseren eigenen Mitarbeitern entstand innerhalb eines Jahres das beim „HR Excellence Award“ ausgezeichnete Karriereportal. Dabei legten wir nicht nur Wert auf eine zeitgemäße Gestaltung, die Raum für unsere „Spießer-Kampagne“ gibt, sondern auch auf wertvollen Content, eine effiziente Navigation und eine perfekte technische Umsetzung.

Was ist aus Ihrer Sicht das Besondere daran?
Das Besondere ist der Einsatz und die Leidenschaft, die aus der Schufa heraus für die Umsetzung unserer Personalmarketingkampagne kam. Die „Spießer-Kampagne“ gab es bereits bevor wir mit dem Relaunch der Karriereseite starteten. Wir sind äußerst stolz darauf, dass die Kampagne komplett mit eigenen Mitarbeitern umgesetzt wurde und wollten sie auf jeden Fall weiter einsetzen, sie weiter entwickeln und großflächig auf der Startseite einsetzen.

Gleichzeitig sollten alle für Bewerber interessanten Informationen zeitgemäß dargestellt werden. Unser Ziel: Interessenten transparent und umfassend zu vermitteln, dass die Schufa besonders für IT Professionals ein abwechslungsreicher und moderner Arbeitgeber ist. Wir bieten neben interessanten und sicheren Arbeitsplätzen auch ein familienbewusstes Umfeld. Unsere neue Karriereseite zeigt, dass hier sympathische Menschen arbeiten, die Spaß an ihrer Tätigkeit bei einem marktführenden Informationsdienstleister haben.

Insbesondere die Struktur der Website haben wir zu diesem Zweck umfassend verändert. Ob Schüler, Studenten oder Interessenten mit langjähriger Berufserfahrung, alle Zielgruppen finden nun auf den ersten Blick den für sie relevanten Bereich. Am Wichtigsten war uns hierbei Authentizität: Fotos, Erfahrungsberichte und -videos sind mit echten Mitarbeitern realisiert worden und zeigen die wirkliche Schufa-Unternehmenskultur und unsere Vielfalt.

Worin hat sich vor allem der Erfolg des Projektes gezeigt?
Unsere Mitarbeiter geben der Schufa auf der Karriereseite ein Gesicht und berichten von ihren Erfahrungen. Direkt. Menschlich. Transparent. Dieses Engagement und diese Offenheit kommen gut an: Potenzielle Kollegen entdecken die Schufa als einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitgeber im Rhein-Main-Gebiet. Das moderne Seitenlayout und die ausführlichen, authentischen Informationen helfen Bewerbern, sich schneller ein besseres Bild von der Schufa zu machen.

Der Erfolg ist spürbar: Die Besucher- und Bewerberzahlen sind gestiegen und wir bekommen viel positives Feedback. Unser Unternehmen wird so wahrgenommen, wie es wirklich ist. Das spüren wir aus den Reaktionen der Bewerber und neuer Kollegen. In persönlichen Gesprächen bestätigen sie uns, dass wir die echte Schufa zeigen! Das wirkt sich auch positiv auf das übergeordnete Image aus und hilft, existierende Klischees zu verändern.