Auma Obama: „Wir müssen endlich aufwachen“

30.04.2019  |  HRM Online-Redaktion
(c) Quadriga
(c) Quadriga

Wir stellen die Keynote-Speaker des PMK vor. Heute: Auma Obama über Verantwortlichkeit, Selbstbestimmung und ihre Stiftung Sauti Kuu.

Frau Dr. Obama, Sie geben Impulse für Verantwortlichkeit – und das als Keynote-Speakerin weltweit.
Dr. Auma Obama: Ja, denn wir leben in einer Welt, die sich ständig verändert. Wir rücken enger zusammen. Die fortschreitende Globalisierung lässt Grenzen verschwimmen, die alten, klassischen Modelle funktionieren nicht mehr. Länder in der westlichen Welt haben heutzutage schwerwiegende Probleme wie eine hohe Jugendarbeitslosigkeit, soziale Ungleichheit oder Naturkatastrophen. Hier gibt es deutliche Parallelen zu Afrika – ein Kontinent, dessen Länder ebenfalls teilweise sehr ungleiche Ressourcen und Probleme haben.

Wir müssen endlich aufwachen und den Mut haben, in einem neuen Blickwinkel auf die Welt zu schauen. Wir müssen zusammenarbeiten und uns alle fragen, was wir tun können, um einen Unterschied zu machen. Wir müssen uns endlich gegenseitig zuhören und uns gegenseitig eine Stimme verleihen. Denn wir sind alle verantwortlich für unseren Planeten, unsere Welt, für das, was wir tun und wie wir es tun – und wir sind verantwortlich für uns selbst, für unseren eigenen Weg.

+++Sie bekommen von HR nicht genug? (heart) Dann melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an. Hier geht es zur Anmeldung!+++

Mit Ihrer Stiftung Sauti Kuu setzen Sie sich unter anderem für die Aus- und Weiterbildung sowie die persönliche Entwicklung benachteiligter Kinder und Jugendlicher ein, um sie auf ihrem Weg zur Selbstständigkeit zu begleiten.
Der Name Sauti Kuu bedeutet übersetzt „Starke Stimmen“. Ich möchte mit meiner Stiftung Kindern und Jugendlichen helfen, ihre eigene Stimme zu entdecken und zu realisieren, dass ihre Chancen keineswegs limitiert sind. Entwicklung auf Augenhöhe ist das Ziel von Sauti Kuu! Es sollen keine weiteren Abhängigkeiten zwischen Arm und Reich durch „mitleidige Hilfe von Außen“ geschaffen werden, Hilfe zur Selbsthilfe ist unser Motto. Wir möchten den Jugendlichen dieses Gefühl der Ohnmacht nehmen. Sie haben alle die schmerzhafte Erfahrung gemacht, dass man im Leben nichts geschenkt bekommt. Doch das ist noch lange kein Grund, aufzugeben. Viele von ihnen träumen von einem besseren Leben. Wir zeigen ihnen, dass träumen alleine nicht reicht, sondern dass sie auch etwas dafür tun müssen: „You are Your Future“ heißt unser Motto. Wir suchen nach dem Potenzial jedes Einzelnen, sein Leben neu zu gestalten. Und das gilt übrigens nicht nur für die Kinder und Jugendlichen und ihre Familien in Kenia, sondern weltweit. Daher setzen wir uns mit der Sauti Kuu Foundation auch weltweit in Projekten ein, um eine starke Stimme für Fragen der ökonomischen und ökologischen Nachhaltigkeit zu erheben und dies auch Kindern und Menschen, die diese Welt morgen bewohnen, zu ermöglichen.

Sie haben sich diese Selbstbestimmung persönlich schon früh erarbeitet
Ja, ich wusste schon sehr früh, etwa im Alter von acht Jahren, was ich jedenfalls nicht wollte. Ich bin mit Brüdern aufgewachsen, auch mein Vater war eine sehr starke Persönlichkeit. Und mir wurde immer wieder gesagt: Als Mädchen darfst du dieses und jenes nicht – was meine Brüder durften; stattdessen erhielt ich andere Pflichten und Vorgaben. Dagegen habe ich angekämpft. Mir war damals schon klar, dass ich nicht nur über mein Geschlecht definiert werden will, sondern in erster Linie als Mensch. Und dass ich nicht ignoriert werden möchte, nicht ignoriert werden darf, weil ich als Frau spreche. Auch deshalb heißt meine Stiftung „Sauti Kuu“, starke Stimmen.

Dr. Auma Obama ist internationale Keynote Speakerin, Buchautorin und Gastdozentin für die Themen ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung. Die Halbschwester des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama möchte mit ihrer Arbeit insbesondere auch benachteiligten Menschen eine Stimme verleihen, die auf der ganzen Welt gehört wird. Aus diesem Grund hat sie die Auma Obama Foundation Sauti Kuu gegründet. Sauti Kuu – Kisuaheli für „Starke Stimmen“ – will als Stiftung Kindern und Jugendlichen aus sozial schwachen Familien – insbesondere in ländlichen Gebieten und in den städtischen Slums – dabei helfen, die Stärke der eigenen Stimme und die Kraft des eigenen Potenzials zu erkennen und mit den Möglichkeiten, die sie vor Ort haben, etwas aus ihrem Leben zu machen.

Am 25. Juni wird Dr. Auma Obama beim Personalmanagementkongress in Berlin auftreten. Sie wird in ihrer Keynote davon reden, wie man Perspektiven für zukünftige Generationen schafft, indem man verantwortungsbewusst, integer und nachhaltig arbeitet.

Hier geht es zum Programm des PMK. 

Weitere Informationen zur Sauti Kuu Foundation.