„Eine tiefe Sehnsucht des einzelnen Mitarbeiters“

Michael Dumpert ist Direktor Unternehmensentwicklung und Prokurist bei der Sparda-Bank in München. Dort wird Wert auf eine Personalentwicklung gelegt, die sich an den Stärken des Einzelnen orientiert und alle Mitarbeiter einbezieht. Im Videointerview erklärt er dieses Konzept.

Für Michael Dumpert ist in der Finanzdienstleistungsbranche der Mensch die größte Ressource. Daher setzt er bei der Sparda-Bank in München auf eine stärkenorientierte Personalentwicklung für alle Mitarbeiter. Er sieht diesbezüglich nicht nur eine „tiefe Sehnsucht des einzelnen Mitarbeiters“, sondern auch einen „zentralen ökonomischen Erfolgsfaktor für alle Unternehmen“.

Das zieht nach sich, auch den Blick aufs Recruiting zu verändern, denn es reicht nicht, nur die Personalentwicklung umzukrempeln. Wenn die Orientierung an den Stärken des Einzelnen kulturprägend sein soll, dann müsse diese stärkenorientierte Sicht auch Eingang in die Personalauswahl finden, meint Dumpert.