Konferenz Gravity+: Employer Branding auf den ersten Blick

27.02.2019  |  HRM Online-Redaktion
(c) gettyimages/Ihor Pukhnatyy
(c) gettyimages/Ihor Pukhnatyy

Wie sorgt man dafür, dass Kandidat und Unternehmen sich ineinander vergucken? Darum geht es dieses Jahr bei Employer-Branding-Konferenz Gravity+.

Wenn eine zu besetzende Stelle und ein potenzieller Kandidat gut zusammenpassen, dann ist das ein bisschen, als würde man sich vergucken. Deshalb präsentiert Quadriga Media Berlin die Gravity+ 2019 unter dem Motto „Verguckt. Vertraut. Verbunden.“

Die Konferenz für Employer Branding und Arbeitgeberattraktivität findet am 4. und 5. April im Ellington Hotel in Berlin statt. Der Human Resources Manager und die Deutsche Presseakademie sind Mitveranstalter.

+++Sie bekommen von HR nicht genug? (heart) Dann melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an. Hier geht es zur Anmeldung!+++

Arbeitgebermarke aufbauen und kommunizieren

Auf dem Programm stehen Vorträge und Workshops rund um die Themen Unternehmenskultur, Positionierung der Arbeitgebermarke und Kommunikation nach innen und außen.

Als Auftakt erläutert Daniela Gleue, Corporate Happiness Beauftragte von Upstalsboom Hotelresidenz & Spa, in ihrer Keynote, warum Wertschätzung und Herzlichkeit essenziell sind. Es folgen zahlreiche Vorträge, Workshops und Best Cases.

Unter anderem erklärt die HR-Pressesprecherin von Otto, wie man die eigenen Mitarbeiter zu Corporate Influencern macht und die Marketing-Managerinnen der Techniker Krankenkasse zeigen, wie man mit Snapchat und Virtual Reality authentische Einblicke ins Unternehmen gewährt. Besonders praxisnah wird es mit Workshops über die Gestaltung von Unternehmenskultur und über datenbasiertes Employer Branding. Yannick Kwik von Fuckup Nights plädiert außerdem dafür, auch Misserfolge ausgiebig zu feiern.

Das Ziel von Gravity+: Sie erfahren, wie Sie als Arbeitgeber Anziehungskraft erzeugen, damit sich der richtige Kandidat im richtigen Moment in Sie verguckt. Und dann natürlich auch Vertrauen aufbaut und bei Ihnen bleibt, wie es zu einer guten Employer-Branding-Story gehört.

Weitere Informationen, das Programm und Tickets finden Sie hier.