Recruiting in 360°

| |
360 Stihl
Foto: Stihl

Mit dem HR Excellence Award 2016 sind zahlreiche herausragende HR-Projekte ausgezeichnet worden. Sie wollen wir hier vorstellen. Dieses Mal ist es der 360° Recruiting Film von Stihl. Unsere Fragen dazu beantwortet Carolin Buchmaier aus dem Personalmarketing des Unternehmens.

Für eine gelungene Bewerberansprache ist es wichtig, das eigene Unternehmen für die potenziellen Kandidaten so erlebbar wie möglich zu machen. Wenn man dabei auch noch unterhaltsam und interaktiv ist, dann ist schon viel erreicht. Spannend umgesetzt hat dies das schwäbische Familienunternehmen Stihl mit seinem „360° Recruiting Film“. Das Projekt ist in der Kategorie „Konzerne HR Innovation des Jahres“ ausgezeichnet worden.

Können Sie kurz Ihr Projekt beschreiben?
Wir haben einen Recruiting Film entwickelt, bei dem potenzielle Bewerberinnen und Bewerber in eine Stihl-Erlebniswelt eintauchen und das Unternehmen virtuell kennen lernen können. Das interaktive Film-im-Film-Konzept animiert den Zuschauer, sich in einer eigens geschaffenen 360°-Welt über Stihl als Arbeitgeber zu informieren. Der Film ist innovativ, zielgruppenspezifisch und zukunftsgerichtet.

Die Zuschauer bewegen sich in einer 360°-Erlebniswelt und werden dabei von einer Moderatorin durch einen virtuellen Raum geführt. Bei diesem Rundgang können sich die Nutzer individuell Filmclips auswählen, die sie interessieren. Filminhalte vom Schüler bis zum Berufserfahrenen, unterschiedliche Berufsfelder und Themen wie Work-Life-Balance, Karriere und die Bewerbung werden vorgestellt. Stihl-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben in den Kurzfilmen Einblicke in ihre Arbeitswelt und stellen ihren Beruf vor. Die Kurzfilme bestehen aus Fotoanimationen und Aufnahmen der Mitarbeiter im Unternehmen.

Die Mehrheit unserer Bewerberinnen und Bewerber sind technik-affin und sehr erfahren im Umgang mit Online-Medien. Dieser Zielgruppe werden wir mit diesem Video besonders gerecht.

Was ist aus Ihrer Sicht das Besondere daran?
Zwei Besonderheiten zeichnen den Film aus. Zum einen haben wir einen Film entwickelt, der aus mehreren Filmbausteinen besteht. Und zum anderen haben wir eine 360°-Technologie eingesetzt, die die einzelnen Clips wie ein roter Faden miteinander verknüpft. Durch die 360°-Erlebniswelt erfährt der Zuschauer umfassend, was Stihl als Arbeitgeber zu bieten hat und er kann zudem selbst entscheiden, welchen Clip er schaut und worüber er sich informieren möchte. Eine Moderatorin führt durch den 360°-Film und gibt dem Zuschauer Orientierung. Mit Tablets und Smartphones sowie einer guten Internetverbindung macht der Film besonders Spaß. Zudem erfordert es aktiven Körpereinsatz, um die Moderatorin nicht aus dem Blick zu verlieren.

Die einzelnen Filmclips werden wir in Zukunft auch für Stellenanzeigen verwenden. Sie ergänzen den Anzeigentext und geben authentische Einblicke in die Arbeitswelt bei Stihl.

Worin hat sich vor allem der Erfolg des Projektes gezeigt?
Stihl steht als Arbeitgeber im direkten Wettbewerb mit vielen anderen erfolgreichen Arbeitgebern im Großraum Stuttgart. Für unsere technik-affine Zielgruppe wollten wir daher einen Film entwickeln, der anders ist und die Möglichkeiten der modernen Technik ausschöpft. Kurzweilig und zielgerichtet werden den Zuschauern bei diesem einzigartigen Filmerlebnis die wichtigsten Inhalte präsentiert. Klickzahlen und die durchschnittliche Verweildauer bestätigen den Erfolg des Films. Darüber hinaus hat sich die Bewerberzahl nach Veröffentlichung des Films sehr positiv entwickelt. Das führen wir zum Teil auch auf den Film zurück. Neben den externen Zuschauern ist der Film auch bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beliebt. Es wird intern viel darüber gesprochen. Wir freuen uns sehr über den HR Excellence Award für die Innovation des Jahres 2016.