Xing übernimmt Jobplattform Honeypot

01.04.2019  |  Senta Gekeler
(c) gettyimages / Kritchanut
(c) gettyimages / Kritchanut

Die Xing SE kauft das Berliner Start-up Honeypot für 22 Millionen Euro. Es handelt sich um die größte Übernahme in der Firmengeschichte.

Xing hat heute Morgen bekannt gegeben, die Honeypot GmbH mit sofortiger Wirkung zu übernehmen. Der Basiskaufpreis beträgt 22 Millionen Euro; sollte Honeypot bestimmte operative Ziele innerhalb der nächstens drei Jahre erreichen, erhöht sich die Zahlung um weitere 35 Millionen Euro. Damit handelt es sich um die größte Übernahme der Firmengeschichte von Xing, dem Betreiber des größten deutschsprachigen Berufsnetzwerkes.

+++Sie bekommen von HR nicht genug? (heart) Dann melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an. Hier geht es zur Anmeldung!+++

Vor einigen Wochen hatte Xing angekündigt, sich in „New Work SE“ umzubenennen. Die Übernahme von Honeypot entspricht dem Kurs, den die Xing SE mit dem neuen Namen anstrebt. Honeypot wurde 2015 von Kaya Taner und Emma Tracey in Berlin gegründet und ist heute Deutschlands größte tech-fokussierte Jobplattform. Ihre Besonderheit ist, dass sie den klassischen Bewerbungsprozess umdreht: Hier müssen sich Unternehmen mit ihren Jobs und deren Rahmenbedingungen bei den Kandidaten bewerben. Damit reagiert Honeypot auf den Fachkräftemangel der IT-Branche.

„Mit der Übernahme wächst unser Produktangebot um einen weiteren echten New Work Anbieter. Honeypot stellt die Kandidaten in den Fokus und ermöglicht ihnen, den Job zu finden, der zu ihren individuellen Präferenzen passt“, so Thomas Vollmoeller, CEO der Xing SE.

Auch Honeypot-CEO Kaya Taner sieht in der Übernahme eine große Chance: „Xing und Honeypot verfolgen gleichermaßen die Vision, Menschen dabei zu helfen, sich beruflich zu entwickeln und zu wachsen. Mit Xing als Partner können wir die weltweit rund 100.000 IT-Spezialisten, die auf Honeypot angemeldet sind, mit allen attraktiven Arbeitgebern im deutschsprachigen Raum zusammenbringen.“