Foto: Thinkstock / svetabelaya
Um als Unternehmen wettbewerbsfähig zu bleiben, sind innovative Umsetzungen gefragt, deren Erfolg maßgeblich von den Mitarbeitern abhängt. Eine notwendige Querschnittskompetenz wird die Netzkompetenz sein. weiterlesen »
von Jonas Gebhardt
Foto: Thinkstock / Chonlachai
Dass Mitarbeiter in einer Freistellung ihre Anschlussanstellung vorbereiten und ihre Netzwerkprofile entsprechend anpassen wollen, ist nachvollziehbar. Vorsicht ist dennoch geboten. Konkurrenztätigkeit droht. weiterlesen »
von Sebastian Schulz
Foto: Continental / Hans&Jung-GbR
Mit dem HR Excellence Award 2016 sind zahlreiche herausragende HR-Projekte ausgezeichnet worden. Sie wollen wir hier vorstellen. Dieses Mal ist es die Geflüchtete-Initiative von Continental. weiterlesen »
von Sven Pauleweit

Arbeitsrecht

Foto: Thinkstock / Chonlachai
Dass Mitarbeiter in einer Freistellung ihre Anschlussanstellung vorbereiten und ihre Netzwerkprofile entsprechend anpassen wollen, ist nachvollziehbar. Vorsicht ist dennoch geboten. Konkurrenztätigkeit droht. weiterlesen »
von Sebastian Schulz
Die Regelungen zum Mutterschutz bieten einiges, auf das beide Seiten, die werdende Mutter und der Arbeitgeber, achten sollten. Auch vom Gesetzgeber kommen immer wieder Anpassungen. Ein Überblick. weiterlesen »
von Isabel Frankenberg
Für Schadensersatzforderungen nach dem AGG genügt es nicht, wenn die bloße Möglichkeit einer Diskriminierung besteht, um den Anspruch zu begründen. weiterlesen »
von Ann-Sophie Brügel

Personalmanagement

Foto: Thinkstock / vadimguzhva
Viele Konzerne ermuntern ihre Mitarbeiter schon seit Jahren dazu, unternehmerisch zu denken. Nun gehen sie einen Schritt weiter und fördern auch den Gründergeist im Unternehmen: Sie machen besonders talentierte Mitarbeiter zu Intrapreneuren. Das erfordert Mut zum Scheitern, bringt aber ebenso viele Vorteile mit sich. weiterlesen »
von Annika Janßen
Um als Unternehmen wettbewerbsfähig zu bleiben, sind innovative Umsetzungen gefragt, deren Erfolg maßgeblich von den Mitarbeitern abhängt. Eine notwendige Querschnittskompetenz wird die Netzkompetenz sein. weiterlesen »
von Jonas Gebhardt
Immer mehr Funktionen in Unternehmen sind Mangelprofile. Im Angebot an die Talentmärkte setzen fast alle Unternehmen aber wie gewohnt auf „Karriere“. Eine aktuelle Umfrage unter Bewerbern zeigt: An der Gedankenwelt der Kandidaten zielen sie vorbei. weiterlesen »
von Dominik Faber

HR und IT

Foto: Thinkstock / Kirillm
Das Thema People Analytics ist seit ein paar Jahren auf fast allen HR-Konferenzen präsent. Die große Frage ist: Wer trifft die besseren Personalentscheidungen? Mensch oder Maschine? Fünf Probleme gibt es bei People Analytics. weiterlesen »
von Christian Gärtner
Finden, einstellen, halten – das ist die „HR-Dreifaltigkeit“ vieler Personalverantwortlicher während und nach Recruiting-Prozessen. Insbesondere das letztgenannte dieser drei Ziele ist zunehmend schwer zu erreichen. Big Data kann helfen. weiterlesen »
von Christoph Kull
Internet der Dinge, Smarte Dienste, Big Data: Auch für HR wird aufgrund der Digitalisierung ein nachdrücklicher Wandel erwartet. Ein Spannungsfeld neuer Anforderungen aber auch und neuer Möglichkeiten für HR. weiterlesen »
Gastbeitrag von Stefan Strohmeier

Interviews

Astrid Schütz, Foto: Tim Kipphan
Was braucht es, um mutig sein zu können? Die Psychologin Astrid Schütz über selbstbewusste Menschen, die positive Seite der Angst und den Mut, zur eigenen Persönlichkeit zu stehen. weiterlesen »
von Jan C. Weilbacher
Die Herausforderung, junge Menschen auf dem Arbeitsmarkt zu umwerben, ist für die Bundeswehr noch relativ neu. Jens Flosdorff und Dirk Feldhaus sprechen im Interview. weiterlesen »
von Anne Hünninghaus
Mit dem HR Excellence Award 2016 sind zahlreiche herausragende HR-Projekte ausgezeichnet worden. Sie wollen wir hier vorstellen. Dieses Mal ist es die rote Couch Tübingens von itdesign. weiterlesen »
von Sven Pauleweit

Führung

Foto: Thinkstock / Yuganov Konstantin
Führungskräfte werden derzeit mit Buzzwords bombardiert, die ihnen erklären wollen, wie sie zu sein haben. Hilfreich sind diese unkonkretisierten Begriffe nicht. Die wahre Führungsfähigkeit moderner Organisationen heißt Flexibilität. weiterlesen »
von Susanne Thielecke
Für Unternehmen wird die Fähigkeit zu Innovationen immer mehr zum entscheidenden Kriterium für die eigene Zukunftssicherung im Zuge der digitalen Transfromation. Doch Innovationskraft lässt sich nicht verordnen. Was also tun? Ein Anstoß. weiterlesen »
von Pia Struck
Das Konzept der Matrixorganisation ist weit verbreitet, obwohl ihre Nachteile bekannt sind. Der schnelle Wandel vieler Geschäftsmodelle in der Digitalisierung stellt das Modell einmal mehr in Frage – bislang mit offenem Ausgang. weiterlesen »
von André Schmidt-Carré

Lernen

Foto: StrategicPlay®
Aus Kinderzimmern bekannt, findet es sich zunehmend in der Arbeitswelt wieder – Lego. Als geführtes Spiel ist es für Unternehmen auf verschiedene Weise einsetzbar. Ein Überblick. weiterlesen »
von Sven Lechtleitner
Die digitale Transformation sorgt für viel Bewegung in der Automobilbranche – bei den Modellen und den Prozessen selbst. Daher muss auch die Ausbildung digitaler werden. Wie das gelingen kann, zeigt das Beispiel Daimler. weiterlesen »
von Oskar Heer
Wenn es um Aus- und Fortbildung geht, sind oft die Zahlen 70, 20, 10 zu hören, die letztendlich ausdrücken, dass 70 Prozent der Fähigkeiten erst „on the job“ erworben werden. Doch wie realistisch ist das? Eine kritische Anmerkung. weiterlesen »
von Wolfgang Hanfstein