Hingehört bei Sedlaczek-Linster & Seiffarth: Unser Podcast-Tipp

Personalmanagement

Der Podcast Die Personalabteilung wurde von Yasmin Sedlaczek-Linster und Jennifer Seiffarth Anfang 2020 ins Leben gerufen. Die Berlinerinnen beraten freiberuflich rund um HR und bezeichnen sich als HR-Generealistinnen – mit den Lieblingsthemen Recruiting, Employer Branding und Persönlichkeitsentwicklung. Bislang haben sie 35 rund halbstündige Folgen produziert.

Frau Sedlaczek-Linster, Frau Seiffarth, wie kam es dazu, dass Sie gemeinsam einen Podcast hosten?
Bereits 2019 haben wir mit dem Gedanken gespielt. Anfang 2020 haben wir es dann einfach gemacht. Wir sind selbst sehr große Podcast-Fans und hatten damals noch keinen HR-Podcast gefunden, der uns komplett abgeholt hat, auch wenn es bereits wirklich großartige Formate gibt. Uns war und ist eine gewisse Leichtigkeit wichtig, trotz der teilweise sehr komplexen Business-Themen. Und wir fanden den Gedanken schön, nicht nur Input an erfahrene HR-Personen weiterzugeben, sondern auch Basics an Einsteigerinnen und HR-Anfänger zu vermitteln.

Wie sind Sie auf den Namen ­gekommen?
Durch ganz klassisches Brainstorming mit Freundinnen und Freunden bei zwei Gläsern Wein. Die Flipchart-Seite mit den ganzen Ideen gibt es heute noch. „Die Personalabteilung“ klingt so schön altbacken, diese Ironie fanden wir witzig.

Worum drehte sich Ihre erste Folge?
Es gibt die typische Nuller-Folge, in der wir uns vorstellen. In der ersten Folge sprechen wir darüber, was HR überhaupt bedeutet.

Und was bedeutet HR?
Eigentlich ist das HR-Management längst zum People & Culture Management geworden und beinhaltet viele Aufgabenbereiche: Administration, Recruiting, Strategie, Führungskräfteberatung, New-Work-Themen …

Was ging schon einmal gehörig schief?
Erst vor kurzem hat unsere Aufnahme-Software während eines Interviews immer wieder versagt – das hat uns ein paar Nerven gekostet. Und einmal ging aus Versehen eine falsche Tonspur für ein paar Stunden online, das war auch etwas peinlich.

Was war darauf zu hören?
Nur Yasmins Stimme – es war praktisch ein Selbstgespräch.

Welcher Gast hat Sie am meisten beeindruckt?
Wir wählen alle immer sehr bewusst aus, dadurch sind wir natürlich auch auf alle Folgen stolz. Besonders ist uns die Folge zum Thema „Trauerfall im Unternehmen“ mit Victoria Dietrich vom Berliner Death-Tech-Start-up Emmora im Gedächtnis geblieben, weil dieses Thema mit vielen Emotionen verbunden ist. Aber wir genießen auch sehr die Folgen, die wir zu zweit aufnehmen. Da kommen wir eher mal ins Plaudern.

Mit welcher berühmten Person würden Sie am liebsten einmal sprechen in Ihrem Podcast?
Wir würden uns sehr gern einmal mit Naomi Ryland und Lisa Jaspers unterhalten. Ihr Buch Starting a Revolution fanden wir super. John Strelecky wäre mit seinen Big 5 for Life natürlich auch ein unheimlich spannender Gast im HR-Kontext. Es tut sich gerade so viel. Da könnten wir jetzt noch locker eine Stunde aufzählen.

Wie kommen Sie auf die Themen, die Sie im Podcast besprechen?
Wir lassen uns hier sehr aus unserem Alltag inspirieren und sprechen oft über Themen, die uns selbst gerade beschäftigen. Außerdem melden sich regelmäßig Hörerinnen und Fans mit Themenvorschlägen.

Welche Podcasts hören Sie selbst gern und warum?
Wer uns kennt, weiß, dass wir manchmal ganz schön unterschiedlich sind. Yasmin hört ganz gern mal bei Heinlein & Weigert rein, also eher was Witziges für nebenbei. Jennifer mag Machiavelli – einen Podcast über Rap und Politik. Aber ein paar Überschneidungen haben wir auch hier: Wir hören gern Fest & Flauschig.

In dem Podcast „Die Personalabteilung“ sprechen Yasmin Sedlaczek-Linster und Jennifer Seiffarth über Recruiting, Employer Branding und Persönlichkeitsentwicklung. 10 Fragen an die HR-Generealistinnen.
Yasmin Sedlaczek-Linster und Jennifer Seiffarth © Nora Tabel/ Brae Talon

Yasmin Sedlaczek-Linster und Jennifer Seiffarth sind freiberufliche HR-Beraterinnen in Berlin und unterstützen Unternehmen aus der Kreativ-, Werbe- und Digitalbranche.

Dieser Beitrag erschien zuerst in der gedruckten Ausgabe Leadership. Das Heft können Sie hier bestellen.

Unsere Newsletter

Abonnieren Sie die HR-Presseschau, die Personalszene oder den HRM Arbeitsmarkt und erfahren Sie als Erstes alles über die neusten HR-Themen und den HR-Arbeitsmarkt.
Newsletter abonnnieren
Jeanne Wellnitz (c) Mirella Frangella Photography

Jeanne Wellnitz

Redakteurin
Quadriga
Jeanne Wellnitz ist Redakteurin beim Magazin Human Resources Manager.  Die gebürtige Berlinerin arbeitet zusätzlich als freie Rezensentin für das Büchermagazin und die Psychologie Heute und ist Autorin des Kompendiums „Gendersensible Sprache. Strategien zum fairen Formulieren“ (2020) und der Journalistenwerkstatt „Gendersensible Sprache. Faires Formulieren im Journalismus“ (2022). Die 38-Jährige hat Literatur- und Sprachwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin studiert und beim Magazin KOM volontiert.

Weitere Artikel